Special Intereset

Sony Xperia Pro: 2500-Euro-Handy ab sofort vorbestellbar

Sony kann im Smart­phone-Geschäft nicht mit den Big-Playern mithalten, ziert sich aber nicht, mit dem Xperia Pro ein unheim­liches teures Handy auf den Markt zu bringen. Die Ziel­gruppe ist aller­dings nicht der Massen­markt.

Das Sony Xperia Pro kann ab sofort vorbe­stellt werden. Das Smart­phone ist aller­dings kein Massen­pro­dukt, sondern richtet sich an eine eher kleine Ziel­gruppe.

Das hat nicht nur etwas mit dem hohen Preis zu tun, sondern auch mit den beson­deren Features, auf die nicht jeder Smart­phone-Nutzer Wert legt.

Die Ziel­gruppe ist klein

Sony Xperia Pro Sony Xperia Pro
Bild: Sony
Das Sony Xperia Pro ist aus mehreren Gründen speziell: Für den Preis von rund 2500 Euro bekommt man zwei iPhone 12 Pro Max mit je 128 GB Spei­cher­kapa­zität. Das alleine begrenzt schon die Ziel­gruppe. Der einge­baute HDMI-Anschluss ist einzig­artig und soll Video­grafen und Regis­seuren einen profes­sio­nellen Zweitbild­schirm mit 5G-4K-Broad­cast-Funk­tion zur Seite stellen. Das 360-Grad-Anten­nende­sign behei­matet 16 einzelne Antennen, die eine effi­ziente 5G-Über­tragung im Milli­meter­wellen­bereich ermög­lichen sollen.

Sony Xperia Pro

Wir berich­teten vor über einem Jahr von dem Smart­phone-Modell, weil es bereits im Februar 2020 vorge­stellt wurde. Ein neuester Snap­dragon von Qual­comm ist daher nicht zu erwarten. Statt­dessen wird das Xperia Pro mit einem Snap­dragon 865 betrieben. Dabei handelt es sich weiterhin um einen perfor­manten Chip und vermut­lich wird der Xperia-Pro-Inter­essent aufgrund anderer Vorzüge darüber hinweg­sehen können.

So kann unter anderem über den HDMI-Eingang aus dem 6,5-Zoll-Display ein "externer OLED-Monitor" mit 4K-Auflö­sung geschaltet werden. Für das Xperia Pro wurde zudem ein "Network Visua­lizer" entwi­ckelt. Der sorgt unter anderem für eine Visua­lisie­rung der Signal­stärke, was Kame­raleuten dabei helfen soll, den opti­malen Ort für eine Live-Über­tragung zu finden. Sony Xperia Pro: Handy mit HDMI-Anschluss Sony Xperia Pro: Handy mit HDMI-Anschluss
Bild: Sony
Das Triple-Kamera-System setzt sich aus einem ein 16-mm-Ultra­weit­win­kel­objektiv, einem 24-mm-Weit­win­kel­objektiv und einem 70-mm-Tele­objektiv zusammen. Schutz­tech­nolo­gien für das Gehäuse sind IP65/68 sowie Corning Gorilla Glass 6 für das Display.

Wer sich für das Sony Xperia Pro inter­essiert, kann es ab sofort zum Preis von 2499 Euro vorbe­stellen, erhält­lich wird das Smart­phone ab dem 10. Mai sein.

In der kommenden Woche wird Asus das Zenfone 8 vorstellen. Der Hersteller gibt im Teaser einen Hinweis auf das kompakte Design. Gerüchten zufolge soll es zwei Modelle geben: ein klei­neres Zenfone 8 und ein Phablet mit Flip­kamera. Mehr zu den mögli­chen Spezi­fika­tionen lesen Sie in einer weiteren News.

Mehr zum Thema Kaufen