Gerücht

Sony E2003 & E2033: Smartphones mit 64-Bit-Prozessor zum MWC

Neusten Gerüchten zufolge wird Sony zum MWC auch zwei Mittelklasse-Smartphones dabei haben. Im GFX-Bench sind die Modelle mit der Bezeichnung E2003 und E2033 aufgetaucht. Wir haben die durchgesickerten Spezifikationen kurz zusammengefasst.
Von Marleen Frontzeck-Hornke
AAA
Teilen

Ob Sony auf dem Mobile World Congress in Barcelona das nächste Flaggschiff vorstellen wird, ist noch unklar. Allerdings häufen sich die Informationen, dass die Japaner Mittelklasse-Smartphones im Gepäck haben. So wurden im GFX-Bench zwei neue mobile Endgeräte mit der Bezeichnung E2003 und E2033 gesichtet, wie phonearena.com schreibt. Die Smartphones sollen unter anderem LTE-Unterstützung bieten. Wir haben im Folgenden die wichtigsten Spezifikationen kurz zusammengefasst.

Sony Xperia Z4

Sony kommt mit neuen Smartphones zum MWCSony kommt mit neuen Smartphones zum MWC So verfügen die mysteriösen Geräte über ein Display mit einer Diagonale von 4,6 Zoll bei einer Auflösung von 540 mal 960 Pixel. Im Inneren arbeitet ein 1,7-GHz-Octa-Core-Prozessor (64-Bit-Mediatek-MT6752) oder ein 1,5-GHz-Quad-Core-Prozessor (Mediatek-MT6732) - die Angaben bei GFX-Bench sind nicht eindeutig, wir vermuten aber eher einen Quad-Core-Prozessor. Dem Prozessor stehen 1 GB RAM und eine Mali-T760-GPU von ARM zur Seite. Zudem soll das mobile Betriebssystem Android 4.4.4 (Kitkat) auf dem Sony-Xperia-Modell laufen. Natürlich wäre es schön gewesen, wenn Sony die Geräte ab Werk mit Android 5.0 alias Lollipop ausliefert.

Weitere Features der Sony-Smartphones

Der interne Speicher wird mit 8 GB angegeben, ist via microSD-Slot erweiterbar. Allerdings sollen dem Nutzer nur 4,8 GB zur Verfügung stehen, den Rest nimmt das vorinstallierte System ein. Außerdem gehören eine 5-Megapixel-Hauptkamera auf der Rückseite sowie eine 2-Megapixel-Kamera auf der Vorderseite für Selfies zu den durchgesickerten Angaben.

Inwieweit sich die beiden Modelle voneinander unterscheiden werden, ist nicht gewiss. Wir vermuten, dass es sich eventuell bei einer Version um eine Dual-SIM-fähige Variante handelt, während das andere Modell mit einem SIM-Kartenschacht ausgestattet ist.

Möglicherweise werden wir zum MWC auch das Sony Xperia Z4 Ultra, Sony Xperia Z4 Compact oder Sony Xperia E4 zu Gesicht bekommen. Schenkt man den Gerüchten Glauben, dann sind sogar schon die Spezifikationen der genannten Sony-Smartphones geleakt. Mehr Informationen zu den Sony-Geräten erhalten Sie in einer weiteren Meldung.

Teilen

Mehr zum Thema Sony