Sony-Mittelklasse

Sony Xperia 10 IV: Mittelklasse mit ordentlichen Kameras

Neben dem Xperia 1 IV hat Sony auch das Xperia 10 IV enthüllt. Kamera, Display und weitere Aspekte wurden verbes­sert. Ein empfeh­lens­wertes Handy?

Mit dem Xperia 10 IV schickt Sony ein neues Mittel­klasse-Smart­phone ins Rennen, das bei der Kamera und dem Display punkten soll. Beide Ausstat­tungs­merk­male wurden im Vergleich zum Vorgän­ger­modell verbes­sert. Infol­gedessen hat der Hersteller die UVP nach oben korri­giert, es werden 499 Euro fällig. Zu diesem Kosten­faktor erhalten Konsu­menten ein Handy mit 6-Zoll-OLED-Display (Full HD+, HDR, Gorilla Glass Victus) und eine Triple-Kamera. Letzt­genannte wartet nun mit einer optisch stabi­lisierten Weit­winkel-Einheit auf. Erfreu­lich ist zudem die auf 5000 mAh erhöhte Akku­kapa­zität. Das Xperia 10 IV startet Mitte Juni.

Sonys neue Mittel­klasse ist offi­ziell

Xperia 10 IV in voller Pracht Xperia 10 IV in voller Pracht
Sony

Sony Xperia 10 IV

Im Rampen­licht des viel­ver­spre­chenden High-End-Smart­phones Xperia 1 IV ging das Xperia 10 IV etwas unter. Dabei mutet das Mobil­gerät gar nicht so unin­ter­essant an. Die preis­liche Kluft zwischen den Artver­wandten ist riesig. So verlangt Sony für das Xperia 1 IV 1399 Euro und für das Xperia 10 IV 499  Euro. Auch das güns­tigere Modell spie­gelt die kantige, auf eine Notch oder ein Punch-Hole verzich­tende Design­sprache des Herstel­lers wider. Zunächst scheint sich im Vergleich zum Vorgänger nichts am Display geän­dert zu haben. 6 Zoll, 2520 x 1080 Pixel und HDR kennen wir bereits vom Xperia 10 III.

Jedoch ist das OLED-Panel 15 Prozent heller und durch Gorilla Glass Victus geschützt. Schade: Die Bild­wie­der­hol­rate beträgt weiterhin magere 60 Hz. Bei diesem Preis hätten es ruhig 120 Hz sein dürfen. Mit dem opti­schen Bild­sta­bili­sator wird die 12-Mega­pixel-Weit­winkel-Kamera merk­lich aufge­wertet. Das Objektiv hat eine Blende von f/1.8, die Sensor­größe liegt bei 1/2,8 Zoll. Ein Tele­objektiv mit zwei­fach opti­schem Zoom (12 Mega­pixel, Blende  f/2.2) und ein Ultra­weit­winkel-Objektiv (8 Mega­pixel, Blende f/2.2) runden das Foto­grafie-Setup ab. Selfie-Fans dürfte die 8-Mega­pixel-Knipse (Blende f/2.0) ohne Auto­fokus nicht allzu sehr begeis­tern.

Was bietet das Sony Xperia 10 IV sonst noch?

Als Chip­satz findet der ausrei­chend schnelle Qual­comm Snap­dragon 695 Verwen­dung. Dieser kommt im effi­zienten 6-nm-Ferti­gungs­pro­zess daher und beher­bergt ein 5G-Modem und. An weiterer Konnek­tivität gibt es LTE, Dual-Band-WLAN (kein Wi-Fi 6), NFC, Blue­tooth 5.1, GPS, einen seit­lichen Finger­abdruck­sensor, eine 3,5-mm-Buchse und USB-C. Vorbild­lich ist der Staub- und Wasser­schutz nach IP65 sowie IP68. An Spei­cher stehen 128 GB Flash (erwei­terbar) und 6 GB RAM zur Verfü­gung. Android 12 ist auf dem Xperia 10 IV vorin­stal­liert.

Eine etwas besser ausge­stat­tete und ähnlich kostende Alter­native kommt von Samsung. Die Rede ist vom in puncto Soft­ware gut unter­stützten Galaxy S21 FE 5G.

Mehr zum Thema Neuvorstellung