mobicroco

Sony spendiert dem Vaio P eine SSD mit 256 GB

Von Steffen Herget

Sony motzt sein edles Vaio P fürs Weihnachtsgeschäft nochmal kräftig auf. Das Vaio P gibt es jetzt auch in Europa mit einer SSD, die stolze 256 GB Daten aufnimmt. Bisher war bei der Hälfte Schluss. Auch einen schnelleren Prozessor hat Sony für das Vaio P im Angebot.

Sony Vaio P11S1E

Bis zu 2 GHz Taktfrequenz leistet der Intel Atom Z550, der optional zu den bisherigen Varianten angeboten wird. Beim Betriebssystem kommt jetzt Windows 7 zum Einsatz, der Vorgänger Vista wird dem Vaio P zum Glück nicht mehr zugemutet. Mit dem schnellen Prozessor sollte das Sony Vaio P auf jeden Fall gut mit Windows 7 zurechtkommen.

Aber leider, wie so oft, gibt es auch einen Haken. Ähnlich wie das Sony Vaio X ist auch das Vaio P, zumindest in der Top-Ausstattung, wahrscheinlich so teuer wie drei, vier oder sogar fünf andere Netbooks. Die bisher teuerste Variante des Vaio P kostet bei Sony aktuell 1.399 Euro, billiger wird das Mehr an Leistung sicher nicht. Damit dürfte sogar das Vaio X im Vergleich günstig wirken.

<via NBN>