Gaming-Zukunft

Grafikfeuerwerk: Sony stellt die PlayStation 5 vor

Sony hat offi­ziell die PlayStation 5 vorge­stellt. In einem Live­stream-Event gab es zahl­reiche Einblicke, zu welcher Leis­tung die neue Konsole fähig ist.

Für das Live­stream-Event, das die Neuvor­stel­lung der PlayStation 5 thema­ti­sieren sollte, war ursprüng­lich ein Tag der vergan­genen Woche auser­koren worden. Das Event wurde jedoch verschoben. Nun hat Sony nach­ge­lie­fert und die Next-Genera­tion-Konsole offi­ziell der Öffent­lich­keit präsen­tiert.

Das rund eine Stunde und 15 Minuten dauernde Event zeigte eine ganze Reihe von kommenden Spielen für die Konsole. Die eindrucks­vollen Bilder offen­barten, zu welcher Leis­tung die Platt­form fähig ist und künftig sein wird.

Sony PlayStation 5: Neuvor­stel­lung mit Grafik­feu­er­werk

Gran Turismo 7 in Action Gran Turismo 7 in Action
Bild: Sony, Screenshot: teltarif.de
Viel geredet wurde nicht. Sony hat die Bilder für sich spre­chen lassen und einige der kommenden Spiele für die PlayStation 5 vorge­stellt. Zu Beginn wurde verkündet, dass die gezeigten Aufnahmen aus den Spielen alle von PlayStation-5-Systemen aufge­zeichnet wurden.

Die Aufnahmen zeigten eine beein­dru­ckende Grafik­leis­tung. Gerade sich dem Realismus verschrie­bene Titel wie Renn­spiel-Simu­la­tionen machen eine atem­be­rau­bende Figur. So bekam der Live­stream-Zuschauer unter anderem Bilder des kommenden Titels "Gran Turismo 7" zu sehen. Die Spiel­szenen der Simu­la­tion machten deut­lich: Hier muss man zweimal hinschauen, um erkennen zu können, dass es sich um ein Konso­len­spiel handelt und nicht um die Über­tra­gung eines Renn­sport­spek­ta­kels im Fern­sehen. Im Fokus stehen fotor­rea­lis­ti­sche Darstel­lungen, unsag­bare viele Details, wie Schweiß­perlen im Gesicht eines Basket­bal­lers im Spiel "NBA 2k21", oder ein Meer von Licht­ef­fekten, Schatten und viele Details in der Weit­sicht von Szenen. Die Next-Gen-Konsole Sony PlayStation 5 Die Next-Gen-Konsole Sony PlayStation 5
Bild: Sony, Screenshot: teltarif.de
Am Ende gab es dann den neuen Controller und die Konsole in voller Pracht zu sehen. Das Paket ist design­tech­nisch schick anzu­sehen. Die Konsole unter­stützt 4K Ultra HD Blue ray - eine weitere Vari­ante soll aber als voll­ständig digi­tale Edition auf den Markt kommen und entspre­chend auf das physi­sche Lauf­werk verzichten.

Neben Konsole und dem passenden Controller stellte Sony mit einer sepa­raten Kamera, einem Headset und einer Fern­be­die­nung weitere zuge­hö­rige Hard­ware mit der glei­chen Design­sprache vor. Neue Konsolen, Controller, Headset, Kamera und Remote Control Neue Konsolen, Controller, Headset, Kamera und Remote Control
Bild: Sony, Screenshot: teltarif.de
Die PlayStation 5 soll noch in diesem Jahr auf den Markt kommen, ein konkretes Datum gibt es aller­dings noch nicht. Auch Preise für die beiden Vari­anten und die andere Hard­ware wurden nicht genannt.

Die bekannte Online-Platt­form Shlash­leaks twit­terte vor dem Event, dass die Preise der PlayStation 5 auf Amazon geleakt worden seien. Demnach soll ein Modell der PlayStation 5 mit zwei Tera­byte Spei­cher rund 600 Pfund kosten. Eins zu eins in Euro umge­rechnet sind das nach aktu­ellem Wech­sel­kurs rund 669 Euro.

Spie­lestrea­ming ist ein großes Thema. Google will mit seinem Konstrukt "Stadia" ganz oben mitspielen. Wir haben die Cloud-Gaming-Lösung über mehrere Kanäle wie Smart­phone, Smart-TV und Laptop auspro­biert.

Mehr zum Thema Playstation