Software

Inoffiziell: Android 2.3 für Sony Ericsson Xperia X10

Xda-Developers bringen Gingerbread auf Sony-Ericsson-Smartphone

Sony Ericsson Xperia X10 Sony Ericsson Xperia X10 bekommt inoffizielles Update auf Android 2.3
Foto: Sony Ericsson
Sony Ericsson hatte erst im Herbst seine Android-Smartphones der X10-Serie von Android 1.6 auf die Version 2.1 des von Google initiierten Betriebssystems aktualisiert. Schon damals war diese Betriebssystem-Variante nicht mehr aktuell. Dennoch kündigte der Hersteller an, keine weiteren Updates mehr anbieten zu wollen.

Datenblätter

Bislang erfreuten sich die Handys von Sony Ericsson in der Hacker-Community keiner großen Beliebtheit. Dennoch ist im Xda-Developers-Forum jetzt ein inoffizielles Firmware-Update für das Sony Ericsson Xperia X10 veröffentlicht worden. Damit soll die Android-Version 2.3, die auch unter dem Codenamen Gingerbread bekannt ist, auf das Smartphone gebracht werden.

Noch nicht alle Features nutzbar

Sony Ericsson Xperia X10 Sony Ericsson Xperia X10 bekommt inoffizielles Update auf Android 2.3
Foto: Sony Ericsson
Derzeit befindet sich die Software, die anstelle des Original-Betriebssystems eingespielt wird, noch im Alpha-Stadium. Somit funktionieren noch nicht alle Features, die Android-Nutzer von ihrem Betriebssystem gewohnt sind. Auch zu Fehlfunktionen kann es kommen. Zwar können die Handy-Besitzer nach Installation des Betriebssystems noch telefonieren und Datendienste nutzen. Die im Smartphone integrierte Kamera ist dagegen noch nicht nutzbar.

Auch der Vibrationsalarm und der GPS-Empfänger für die mobile Navigation funktionieren mit der zurzeit verfügbaren Beta-Firmware noch nicht. In den nächsten Wochen ist jedoch mit weiteren Software-Anpassungen zu rechnen, die nicht nur noch bestehende Fehler beheben, sondern auch neue Features mit sich bringen.

Update für Sony Ericsson Xperia X10 mini unwahrscheinlich

Ob es auch für die beiden kleineren Smartphones Sony Ericsson Xperia X10 mini und X10 mini pro inoffizielle Software-Updates geben wird, ist noch nicht bekannt. Allerdings verfügen diese Modelle lediglich über 550-MHz-Prozessoren, die möglicherweise für die aktuellste Android-Variante zu schwach sind.

Schon unter Android 2.1 ist das Sony Ericsson X10 mini pro recht langsam, wie sich auch im Test von teltarif gezeigt hat. Sobald mehrere Anwendungen im Hintergrund laufen, kommt es zu Fehlfunktionen. Somit ist die Wahrscheinlichkeit, eine aktuellere Betriebssystem-Version auf dieses Handy zu portieren, recht klein.

Weitere Meldungen zum Handy-Betriebssystem Android