Nachfolger

Sony Ericsson SK17i als Nachfolger des Xperia X10 mini pro

Gerüchte zum neuen Gingerbread-Smartphone im Kleinformat

Ist das der Nachfolger des Sony Ericsson Xperia X10 mini pro? Ist das der Nachfolger des Sony Ericsson Xperia X10 mini pro?
Foto: se.it168.com
Vor nicht einmal einem Jahr ist das Sony Ericsson Xperia X10 mini pro als Android-Smartphone auf den Markt gekommen, das sich vor allem durch seine geringen Abmessungen auszeichnet. Obwohl das Handy noch nicht sehr alt ist, stößt es technisch an seine Grenzen. So will Sony Ericsson zwar seinem großen Xperia-X10-Modell noch ein Software-Update auf Android 2.3 (Gingerbread) spendieren. Das Sony Ericsson Xperia X10 mini verbleibt aber ebenso wie das Xperia X10 mini pro auf der nicht mehr aktuellen Android-Version 2.1.

Ist das der Nachfolger des Sony Ericsson Xperia X10 mini pro? Ist das der Nachfolger des Sony Ericsson Xperia X10 mini pro?
Foto: se.it168.com
Nun gibt es Hinweise zu einer Neuauflage eines besonders kleinen Android-Smartphones von Sony Ericsson, das trotz der kompakten Abmessungen über eine vollständige QWERTZ-Tastatur verfügt. Der Arbeitstitel für dieses neue Smartphone-Modell lautet SK17i. Es ist jedoch zu erwarten, dass der Hersteller das Gerät zur Markteinführung wie den Vorgänger mit "Xperia" bezeichnet.

Erste Fotos des Gingerbread-Handys veröffentlicht

Im chinesischen Onlineportal se.it168.com [Link entfernt] sind jetzt Fotos veröffentlicht worden, die den vermeintlichen Nachfolger des Sony Ericsson Xperia X10 mini pro zeigen soll. Dabei hat sich auf den ersten Blick nicht viel gegenüber dem ersten Modell geändert. Neu ist aber zumindest das verwendete Betriebssystem: Das Sony Ericsson SK17i soll die aktuelle für Smartphones bestimmte Android-Version 2.3 an Bord haben.

Wie beim japanisch-schwedischen Joint-Venture üblich müssen die Käufer auch beim neuen Handy damit rechnen, dass das Android-Betriebssystem eine herstellerspezifische Anpassung bekommt und mit einer individuellen Benutzeroberfläche ausgestattet wird. Diese Änderungen geben den Sony-Ericsson-Smartphones eine eigene Note, sorgen aber zum Teil für große Verzögerungen bei der Bereitstellung von Software-Updates.

Kreise: Stärkerer Prozessor, besserer Akku und WLAN-Hotspot-Funktion

Für das neue Mini-Smartphone wird auch ein deutlich stärkerer Prozessor erwartet. Beim Sony Ericsson Xperia X10 mini pro war die Bedienung teilweise nicht sehr flüssig. Wünschenswert wäre auch ein verbesserter Akku. Beim bisherigen Modell stieß dieser je nach Nutzungsverhalten jeweils schon nach wenigen Stunden an seine Grenzen.

Als Neuerung ist ferner zu erwarten, dass das Sony Ericsson SK17i eine WLAN-Hotspot-Funktion bekommt. Nachteil der kompakten Bauform: Im Android Market stehen nicht alle von anderen Google-Handys bekannten Anwendungen zur Verfügung. Einige Apps sind nur zur Nutzung mit Smartphones vorgesehen, die eine größere Display-Auflösung bieten. Bislang keine Hinweise gibt es dazu, wann und zu welchem Preis der Androide den Weg in den Handel findet.

Weitere Meldungen zum Handy-Betriebssystem Android