Software

Britischer Händler setzt Verkauf des Sony Ericsson Satio aus

Klagen der Nutzer über Software-Probleme
Von Björn Brodersen

Der britische Mobilfunkhändler Carphone Warehouse hat den Verkauf des Sony-Ericsson-Smartphones Satio ausgesetzt. Das berichtet Mobile Today. Zurzeit steht das Touchscreen-Handy im Online-Shop des Mobilfunkhändlers nicht zum Verkauf. Grund für den zeitweiligen Vermarktungsstopp des aktuellen Vorzeigemodells des japanisch-schwedischen Herstellers sind offenbar vermehrte Klagen von Nutzern über Software-Probleme des Satio. Carphone Warehouse hat erklärt, dass der Anbieter zusammen mit Sony Ericsson an einer raschen Behebung der Software-Probleme arbeite und das Satio so schnell wie möglich wieder zum Verkauf anbieten möchte. Sony Ericsson hatte bereits in diesem Jahr in Großbritannien eine strengere Qualitätskontrolle eingeführt.

Datenblätter

Sony Ericsson hat uns bestätigt, dass "eine geringe Anzahl von Kunden in Großbritannien bei der Nutzung bestimmter Anwendungen Software-Probleme beim Satio festgestellt haben". Auf den Vertrieb des Sony Ericsson Satio in Deutschland hätten die Beschwerden der britischen Smartphone-Nutzer aber keine Auswirkungen, da die hier verkauften Geräte aus anderen Lieferungen stammten.

Sony Ericsson X2 ab Dezember für 699 Euro ohne Vertrag erhältlich

Angebliches Foto vom Sony Ericsson Kurara Angebliches Foto vom Sony Ericsson Kurara
Foto: Eldar Murtazin
Derweil kündigt sich ein neues Smartphone von Sony Ericsson mit berührungsempfindlichem Touchscreen an. Nachdem erste Ausstattungsmerkmale des Sony Ericsson Kurara bereits seit längerem im Internet diskutiert werden, hat Eldar Murtazin jetzt auf seiner Website ein neues Bild vom Handy veröffentlicht. Seinen Angaben zufolge wird das Sony Ericsson Kurara im Februar kommenden Jahres - wohl zum Mobile World Congress in Barcelona - für einen Kaufpreis ungefähr 500 Euro ohne Vertrag auf den Markt kommen und unter anderem mit einem 600 MHz schnellen Cortex-A8-Prozessor und 256 MB RAM ausgestattet sein. Zu den weiteren Eigenschaften sollen ein berührungsempfindliches Display mit einer 8,9 Zentimeter langen Bildschirmdiagonalen und 360 mal 480 Pixel Auflösung sowie eine 8-Megapixel-Kamera mit Videoaufnahme in HD-Qualität gehören. Als Betriebssystem wird vermutlich Symbian S60 5th Edition zum Einsatz kommen. Die deutsche Pressevertretung von Sony Ericsson nahm uns gegenüber keine Stellung zu den Gerüchten.

Sony Ericsson Satio:

Sie bestätigte allerdings, dass zu Beginn kommenden Monats das Sony Ericsson X2 in den Shops der Mobilfunkanbieter stehen wird. Der Kaufpreis wird sich laut Sony Ericsson 699 Euro ohne Mobilfunkvertrag belaufen. Das Windows-Mobile-6.5-Smartphone X2 besitzt unter anderem eine ausziehbare QWERTZ-Tastatur, ein WVGA-Display-Touchscreen-Display sowie eine 8,1-Megapixel-Kamera und unterstützt HSPA und WLAN für Datenübertragungen unterwegs.

Nicht mehr rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft schafft es das Sony Ericsson Pureness mit durchsichtigem Display in die Läden. Ein Bild des Pureness hatten wir bereits vor Wochen veröffentlicht.

Weitere Artikel zum Handy-Betriebssystem Symbian