Google Music

Sonos und Google machen gemeinsame Sache

Google Play Music All Inclusive lässt sich jetzt auch über das Multiroom-System Sonos nutzen. Dabei warten die beiden Unternehmen erstmals mit einer neuen Funktion auf. Lesen Sie, welche das ist und wie Sonos-Nutzer an drei Kostenlos-Monate kommen.
Von Thorsten Neuhetzki
AAA
Teilen

Die Multiroom-Soundanlage Sonos lässt sich jetzt auch mit dem Musik-Dienst von Google, Google Play Music, nutzen. Dabei ist es sogar möglich, die Musik direkt aus der Smartphone-App von Google Musik auf die Sonos-Anlage zu schicken. Üblicherweise lassen sich die Lautsprecher des Sound-Systems nur über die hauseigene Sonos-App ansteuern.

Registrierte Sonos-Nutzer haben in den vergangenen Tagen vereinzelt Einladungen von Sonos bekommen, Google Play Music All-Inclusive zu testen. Statt der üblichen 30 Tage, die der Dienst bei Google direkt kostenlos ist, kann der Dienst von den Sonos-Nutzern, die zuvor noch kein All-Inclusive genutzt haben, ganze 90 Tage und somit drei Monate lang ausprobiert werden. Die Nutzung ist dabei logischerweise nicht auf die Sonos-Anlage begrenzt, sondern gilt auch über alle anderen Kanäle, über die Google Play Music All-Inclusive nutzbar ist. Wer die E-Mail nicht bekommen hat, kann die drei Testmonate möglicherweise über das direkte Aufrufen der entsprechenden URL bekommen. Google Play Music jetzt bei SonosGoogle Play Music jetzt bei Sonos

Sonos lässt sich von Google-Play-App aus ansteuern

Erstmals ist es auch möglich, dass ein Musik-Dienst aus seiner eigenen App heraus die Sonos-Anlage ansteuert. So kann die Musik beim Betreten der Wohnung von den eigenen Kopfhörern per Software-Funktion nahtlos auf die Sonos-Anlage gelegt werden, ohne dass - wie bei simfy, spotify & Co. - erst die Sonos-App gestartet und die aktuelle Playlist neu ausgewählt werden muss. Allerdings: Mit eigener, in der Cloud gespeicherter Musik geht das nicht, nur die Streaming-Musik von Music All-Inclusive lässt das zu. Über die Sonos-App ist die eigene Musik jedoch abspielbar. Sonos Play:1Sonos Play:1

Probleme gab es im Test unserer Redaktion bei dieser Funktion auch noch, wenn der Nutzer an einer für Android laufenden Beta-Phase für Sonos teilnimmt. Im Rahmen dieser Beta-Phase nutzt der Musik-Liebhaber eine komplett überarbeitete App in einem neuen Design und neuer Bedienung. Ist diese auf dem Handy installiert, so ist die Übergabe aus der Google-Music-App nicht möglich. Hier helfen die Deinstallation und der erneute Download der offiziellen App aus dem Play-Store. Damit ist aber die Teilnahme am Beta-Programm nicht mehr möglich. Allerdings: Nach einem Update der Beta-Software in diesen Tagen funktioniert die Auswahl der Sonos-Boxen aus der Google-App heraus auch im Beta-Modus. Möglicherweise wurde diese Funktion also inzwischen nachjustiert.

Einen ausführlichen Test des Sonos-Multiroom-Systems haben wir vor geraumer Zeit für Sie veröffentlicht. In einem weiteren Test haben wir das jüngste Mitglied des Systems, die Play:1, begutachtet.

Teilen

Mehr zum Thema Sonos