extrem

Sonim XP3300 FORCE: Extrem robustes Outdoorhandy

Ausdauerndes GPRS-Handy für den Außeneinsatz
Von Marie-Anne Winter
AAA
Teilen

Somin wirbt für das ausdauernde Outdoorhandy XP3300 FORCE.Somin wirbt für das ausdauernde Outdoorhandy XP3300 FORCE. Sonim Technologies hat mit dem GSM-Handy Sonim XP3300 FORCE ein weiteres seiner extrem robusten Outdoorhandys vorgestellt. Das eigens dafür konzipierte Mobiltelefon soll Unternehmen und Behörden dabei helfen, mobile Mitarbeiter samt ihrer Aufgaben und Ausstattung zu orten und zu steuern. In die Entwicklung des XP3300 FORCE von Sonim sollen laut Hersteller Erfahrungen eingeflossen sein, die eine halbe Million Kunden mit extremen Anforderungen an ihre Ausrüstung bisher gemacht haben.

"Mit dem XP3300 FORCE dringt die legendäre Robustheit der Produkte von Sonim in den Bereich des Unternehmenseinsatzes vor", so Bob Plaschke, CEO von Sonim Technologies. "Es steht außer Frage, dass es sich bei diesem Handy um ein leistungsstarkes Kommunikations-Werkzeug handelt. Wir lassen uns ständig etwas einfallen, um auf neue Weise zu zeigen, wie dieses Handy von Sonim die Grenzen des Machbaren in der Telefontechnik verschiebt."

Bei der Entwicklung des XP3300 FORCE hat sich Sonim nach eigener Aussage zum Ziel gesetzt, Unternehmen mit mobilen Mitarbeitern dabei zu helfen, ihre Einsätze effektiver zu machen, die Kundenzufriedenheit zu verbessern und für die Sicherheit der Mitarbeiter zu sorgen. Das Handy verfügt über professionell unterstütztes GPS, das aufgrund seiner Signalempfindlichkeit sehr genaue Standortbestimmungen und schnellere Ortungskorrekturen bieten kann. Das XP3300 FORCE ist sehr ausdauernd, es wartet mit 20 bis 24 Stunden Sprechzeit oder bis zu 26 Stunden GPS-Tracking-Zeit bei MRM-Anwendungen (bei Aktualisierungen der Standortbestimmung alle 5 Minuten) auf und bietet damit die Leistungsstärke, auch lange 16-Stunden-Schichten durchzuhalten.

Die 2-Megapixel-Kamera mit hellem LED-Blitz und digitalem Zoom erfasst wichtige Informationen nicht nur am Arbeitsplatz. Sonim hat die Zuverlässigkeit, Geschwindigkeit und den verfügbaren Speicher für Java-Anwendungen verbessert, Dazu bietet der Java Application Manager (JAM) Store von Sonim eine Palette von getesteten und zertifizierten MRM-Applikationen von Drittanbietern zum Herunterladen. Das Mobiltelefon ist ein Quad-Band-GSM-Handy, das für die GPRS- und EDGE-Datenkommunikation ausgelegt ist.

Ausstattung für Extremsituationen

Für das XP3300 stehen beispielsweise der Opera Mini-Browser und das City Cruiser-Navigationssystem zur Verfügung. NoteVault, ein speziell für das Baugewerbe entwickeltes Tool für die Transkription von gesprochenen Notizen und das Projekt-Reporting, ist ebenfalls erhältlich. Für NoteVault und MRM-Anwendungen fallen Abonnementgebühren an. Entwickler von Unternehmens-Anwendungen können sich unter http://www.sonimdevelopers.com eintragen.

Die Zertifizierung anhand der Prüfnorm Rugged Performance Standards (RPS) von Sonim übertrifft die Anforderungen hinsichtlich Robustheit, die für den Militäreinsatz gestellt werden: Selbst zwei Meter tiefes Abwasser ist für das IP-68 bewertete, wasser- und staubdichte Handy kein Problem; man kann es sogar aus zwei Metern Höhe auf Beton fallen lassen. Das hochauflösende 2-Zoll-Display ist durch eine 1,5 Millimeter starke Corning-Gorilla-Glaslinse geschützt, die kratz- und stossfest ist. Sonim hat dem Gehäuse des Handys eine Glasfaser-Mischung zugesetzt, damit die Benutzer es mit gutem Gewissen überall hin mitnehmen können. Das Handy ist dafür zertifiziert, dass es der Einwirkung von Salz, Nebel und Feuchtigkeit widersteht und transport- und hitzefest ist. Es kann bei Temperaturen von -20 Grad bis +55 Grad Celsius eingesetzt werden.

Für das XP3300 FORCE gewährt Sonim eine uneingeschränkte Drei-Jahres-Garantie. Das Gerät soll im 2. Quartal auf den Markt kommen, der Preis wird bei 370 Euro liegen.

Teilen