robust

Sonim stellt neues, robustes Outdoor-Handy vor

Widerstandsfähig gegenüber Feuchtigkeit, Salz, Stößen und Hitze
Von Björn Brodersen
AAA
Teilen

Der Hersteller Sonim Technologies wird Mitte dieses Monats auf dem Mobile World Congress in Barcelona den Nachfolger des Outdoor-Handys Sonim XP3.2 Quest vorstellen. Das Sonim XP3.2 Quest Pro soll Stürze auf Beton aus zwei Metern Höhe überstehen, wasser- und staubdicht sein und Temperaturen zwischen minus 20 Grad und 55 Grad aushalten. Dazu bietet es A-GPS für standortbezogene Dienste, eine 2-Megapixel-Kamera mit integriertem Blitz, eine Taschenlampe, ein FM-Radio und einen Einschub für Speicherkarten mit bis zu 2 GB Speicherkapazität. Erhältlich ist das Sonim XP3.2 Quest Pro für 359 Euro ohne Vertrag. Sonim XP3.2 Quest ProSonim XP3.2 Quest Pro

Wer das Datenblatt des neuen Outdoor-Handys mit dem des Sonim XP3.2 Quest vergleicht, findet auf den ersten Blick keine Unterschiede in der Ausstattung. Selbst Gewicht (170 Gramm), Abmessungen (119 mal 56 mal 25 Millimeter) sowie Sprechzeit (bis zu 18 Stunden) stimmen überein. Im Innern beider Handys arbeitet ein ARM-9-Prozessor. Das Display löst 176 mal 220 Pixel auf und stellt 64 000 Farben dar, die Oberfläche besteht stoß- und kratzfestem Glas. Für mobile Datenübertragungen unterstützen die Triband-Handys GPRS und EDGE, als Browser ist der Opera Mini vorinstalliert.

Nur die Tasten der Zifferntastur des Sonim XP3.2 Quest Pro mussten den Angaben zufolge im Test mit 850 000 mehr Druckeingaben überstehen. Und: In puncto Widerstandsfähigkeit gegenüber Feuchtigkeit, Salz, Stößen und Hitze übertrifft das IP672-geschützte Sonim XP3.2 Quest Pro den Militärstandard MIL-810G, das XP3.2 Quest den Standard MIL-810F.

Lesen Sie auch:
Wie alle Sonim-Telefone verfügt das Sonim XP3.2 Quest Pro über eine 3-Jahres-Garantie: Wenn etwas kaputt geht, will der Hersteller das Gerät umstandslos austauschen. Das Outdoor-Handy lässt sich mit vielen handelsüblichen Freisprechanlagen und Headsets einsetzen. Das Gehäuse besteht aus Gummi und Hartplastik. Zum Lieferumfang gehören ein Gürtelclip, ein Ladegerät und ein Headset.

teltarif.de wird vom 14. bis 18. Februar live vom Mobile World Congress in Barcelona berichten. Der Mobile World Congress gilt inzwischen als Leitmesse für Handys, mobiles Internet und andere mobile Anwendungen.

Teilen

Weitere Artikel zum Themenspecial "Handy, Netbooks & Co."