Flatrate

Prepaid-Discounter solomo startet neue Flatrate-Optionen

Außerdem bis zum Jahresende 150 Freiminuten für Neukunden
AAA
Teilen

Erst zu Monatsbeginn hat der im virtuellen Mobilfunknetz von vistream arbeitende Prepaid-Discounter solomo neue Tarifoptionen für Handy-Telefonate, den SMS-Versand und die mobile Internet-Nutzung vorgestellt. Ab sofort bietet das Unternehmen zwei weitere Optionen für seine Tarife solomo pro und 0/8/5 Cent an.

solomo LogoNeue Flatrate-Optionen bei solomo Wie solomo in einem Newsletter mitteilte, können die Festnetz- und Community-Flatrate künftig auch einzeln gebucht werden. Kunden, die eine Handy-Flatrate für Telefonate ins deutsche Festnetz, nicht aber zu anderen Kunden des gleichen solomo-Tarifs benötigen, zahlen für die neue Option ab sofort 9,90 Euro.

Wer eine Community-Flatrate buchen, aber einen Pauschaltarif für Handy-Gespräche ins deutsche Festnetz nutzen möchte, zahlt hierfür ab sofort 4,90 Euro. Die Community-Flatrate gilt für Anrufe zu Kunden, die den gleichen solomo-Tarif nutzen. solomo-pro-Kunden erreichen damit aber nicht Nutzer des Tarifs 0/8/5 Cent zum Pauschalpreis und umgekehrt.

Beide neuen Flatrate-Angebote werden - wie die übrigen Tarif-Bestandteile bei solomo - auf Prepaid-Basis abgerechnet. Die Laufzeit beträgt jeweils 30 Tage, wobei sich die Optionen automatisch verlängern, wenn der Kunde über genügend Guthaben verfügt und die Angebote nicht aktiv kündigt.

Die bisherige kombinierte Flatrate für Telefonate ins Festnetz und innerhalb der Community wird weiter angeboten. Die Option kostet wie bisher 14,90 Euro für einen Zeitraum von 30 Tagen. Damit bietet die Kombi-Flatrate nicht nur keinen Preisvorteil, sie ist sogar geringfügig teurer als die Kombination der beiden Einzel-Flatrates, die zusammen mit monatlich 14,80 Euro zu Buche schlagen.

150 Freiminuten für Neukunden

Wie solomo weiter mitteilte, erhalten Neukunden, die sich bis zum Jahresende zum Kauf einer SIM-Karte des Discounters entscheiden, drei Monate lang jeweils 50 Freiminuten. Im ersten Vierteljahr bekommen die Kunden demnach insgesamt 150 Freiminuten. Die kostenlosen Gesprächsminuten können für Anrufe in alle deutschen Fest- und Mobilfunknetze eingesetzt werden.

solomo erläuterte, die ersten 50 Freiminuten werden nach dem ersten kostenpflichtigen Telefonat des Kunden gutgeschrieben. Dabei erhalten die Nutzer eine SMS, die über die Gutschrift informiert. Die Gratis-Minuten sind jeweils 30 Tage lang gültig. Nicht genutzte Inklusivminuten verfallen nach diesem Zeitraum.

Teilen

Weitere Artikel aus dem Themenmonat "ITK und Discounter"