Preise runter

Mit smobil ab 11 Cent pro Minute in alle Netze telefonieren

Außerdem simyo mit neuer Flatrate für Community-Gespräche

Der im Vodafone-Netz arbeitende Prepaid-Discounter smobil hat die Preise gesenkt. Der Standard-Minutenpreis in alle deutschen Fest- und Mobilfunknetze beträgt jetzt an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr 15 Cent. Für ebenfalls 15 Cent lassen sich SMS-Mitteilungen verschicken. Bislang kostete die Minute in alle Netze 20 Cent, während für den Versand einer SMS 17 Cent vom Guthaben abgezogen wurden. Unverändert 5 Cent pro Minute kosten Telefonate zu anderen Kunden von smobil. Ebenfalls wie bisher werden alle Gespräche im 60/1-Sekundentakt angerechnet.

Wie bisher profitieren Kunden, die ihr Guthaben um 10 Euro aufladen, 30 Tage lang von einem Minutenpreis von 1 Cent innerhalb der smobil-Community. Besitzer einer smobil-Karte, die ihr Guthaben um 25 Euro aufstocken, bekommen den 1-Cent-Tarif für 90 Tage. Zudem reduziert sich der Minutenpreis in die anderen Netze bei Guthaben-Aufladung um 25 Euro 90 Tage lang auf 11 Cent. Auch der Versand einer SMS kostet dann 11 statt der ansonsten üblichen 15 Cent.

Mit den neuen Preisen ist smobil wieder auf dem Preis-Niveau einiger Mitbewerber aus dem Prepaid-Discount-Bereich angekommen. So berechnen auch Anbieter wie simyo und Blau in ihren Community-Tarifen für Intern-Gespräche 5 Cent pro Minute sowie minütlich 15 Cent in die anderen Netze. Die E-Plus-Discounter haben mit 10 Cent den günstigeren SMS-Preis. Dafür fehlt die Möglichkeit, die Minutenpreise durch Guthaben-Aufladung auf 1 bzw. 11 Cent zu senken.

Flatrate und SMS-Paket als Option

Günstiger als bei simyo oder Blau ist die Handy-Flatrate von smobil. Diese kostet 9,99 Euro für 30 Tage, beinhaltet aber nur Telefonate ins Festnetz. Der Pauschaltarif von simyo und Blau schlägt mit jeweils 15 Euro zu Buche. Dafür sind neben mobilen Festnetz-Anrufen auch Telefonate innerhalb der Community inklusive.

Daten-Optionen, wie sie simyo und Blau bieten, gibt es bei smobil nicht. Dafür bietet der Prepaid-Discounter, dessen SIM-Karten in den Schlecker-Märkten verkauft werden, ein SMS-Paket an. Es kostet 4,99 Euro und enthält 500 Kurzmitteilungen, die allerdings innerhalb eines Monats genutzt werden müssen.

Ein Alleinstellungsmerkmal von smobil sind zudem Sonderkonditionen für Guthaben-Aufladungen an bestimmten Tagen. Kunden, die ihr Prepaid-Konto jeweils am 19. eines Monats aufladen, erhalten 19 Prozent Gratis-Guthaben automatisch mit dazu.

Bestandskunden müssen aktiv wechseln

Während Neukunden von smobil automatisch die neuen Preise bekommen, müssen Bestandskunden aktiv in den neuen Tarif wechseln. Das ist unter der kostenlosen netzinternen Kurzwahl 22044 möglich. Die SIM-Karte von smobil, die nicht mit Schlecker Prepaid verwechselt werden sollte, kostet 14,99 Euro. Darin enthalten sind 10 Euro Startguthaben.

Welche neue Tarif-Option simyo im Programm hat und welche Aktion ja!mobil für Neukunden bereithält, lesen Sie auf Seite 2.

1 2