Verkaufszahlen

Smartphone-Markt 2018: Huawei & Xiaomi drängeln sich vor

Rund 4 Prozent weniger Smartphones wurden in 2018 im Vergleich zu 2017 ausgeliefert. Huawei konnte jedoch um ein Drittel mehr Einheiten als zuvor verschicken.
AAA
Teilen (7)

Samsung führte auch 2018 die Smartphone-Marktverteilung anSamsung führte auch 2018 die Smartphone-Marktverteilung an Die Markt­for­schungs­in­sti­tute IDC und Coun­ter­point haben die Smart­phone-Markt­ver­tei­lung von 2018 erhoben. Das vergan­gene Jahr war das bislang schlech­teste in der Historie der schlauen Mobil­te­le­fone, es gab einen Rück­gang um 4,1 Prozent. Unan­ge­fochten an der Spitze der Hersteller posi­tio­niert sich Samsung, dahinter ist es ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Apple und Huawei. Ledig­lich 0,2 Prozent beträgt der Vorsprung des iPhone-Schöp­fers auf den chine­si­schen Rivalen. Insge­samt gehen sowohl Huawei als auch Xiaomi mit einem Plus von 33 Prozent als große Gewinner von 2018 hervor.

Smart­phone-Markt ist über­sät­tigt

Schon im Vorjahr war zu es zu erahnen, nun ist es Realität: Smart­phone-Auslie­fe­rungen befinden sich deut­lich im Rück­gang. In 2017 wurden laut IDC 1,4655 Milli­arden Smart­phones verschickt, in 2018 hingegen 1,4049 Milli­arden. Daraus würde sich ein Minus von 4,1 Prozent ergeben. Coun­ter­point listet seiner­seits 1,558 Milli­arden (2017) zu 1,4983 Milli­arden (2018), was einer Verschlech­te­rung um 4 Prozent entspricht.

Die Marktverteilung 2018 laut IDC
Die Marktverteilung 2018 laut IDC
Die beiden Insti­tute nutzen verschie­dene Instru­mente und Rahmen­be­din­gungen für ihre Erhe­bungen, wodurch leichte Abwei­chungen resul­tieren. Im letzten Jahr sah es für Samsungs Smart­phone-Sparte nicht beson­ders rosig aus, was auch die 317,7 Millionen (2017) zu 292,3 Millionen (2018) Auslie­fe­rungen wider­spie­geln. Aktuell hält Samsung IDC zufolge also 20,8 Prozent des Marktes anstatt 21,7 Prozent wie ein Jahr zuvor. Auch Coun­ter­point diagnos­ti­ziert beim südko­rea­ni­schen Konzern einen Rück­gang um acht Prozent Markt­an­teilen.

HOVX auf dem Erfolgs­kurs

Die Marktverteilung 2018 laut Counterpoint
Die Marktverteilung 2018 laut Counterpoint
Die aufblü­henden chine­si­schen Hersteller Huawei, Oppo, Vivo und Xiaomi werden in den Medien gerne als HOVX zusam­men­ge­fasst beti­telt. Von 25 Prozent Markt­an­teilen in 2017 konnten sich die zuvor genannten Unter­nehmen insge­samt 46 Prozent in 2018 sichern. Huawei prescht dabei beson­ders nach vorne. Während Apple (IDC zufolge) 208,8 Millionen Mobil­te­le­fone auslie­ferte, waren es bei Huawei nur unwe­sent­lich weniger (206 Millionen). Apples Vorsprung des zweiten Platzes bei der Smart­phone-Markt­an­tei­lung umfasst somit nur noch 0,2 Prozent. Die Kali­for­nier halten 14,9 Prozent des Marktes, während die Chinesen bei 14,7 Prozent ange­kommen sind. Xiaomis Vormarsch ist aber nicht minder beein­dru­ckend. Während Huawei um 33,6 Prozent bei den Markt­ver­teilen zulegen konnte, sind es bei Xiaomi 33,2 Prozent. Letzt­ge­nanntes Unter­nehmen lieferte 2018 schließ­lich 122,6 Millionen Smart­phones aus. Coun­ter­point sieht das Wachstum etwas anders. So hätte Huawei 34 Prozent und Xiaomi 26 Prozent an Markt­an­teilen hinzu gewonnen.
Teilen (7)

Mehr zum Thema Marktforschung