Verkaufszahlen

Smartphone-Markt 2018: Huawei & Xiaomi drängeln sich vor

Rund 4 Prozent weniger Smartphones wurden in 2018 im Vergleich zu 2017 ausgeliefert. Huawei konnte jedoch um ein Drittel mehr Einheiten als zuvor verschicken.
AAA
Teilen (7)

Die Markt­for­schungs­in­sti­tute IDC und Coun­ter­point haben die Smart­phone-Markt­ver­tei­lung von 2018 erhoben. Das vergan­gene Jahr war das bislang schlech­teste in der Historie der schlauen Mobil­te­le­fone, es gab einen Rück­gang um 4,1 Prozent. Unan­ge­fochten an der Spitze der Hersteller posi­tio­niert sich Samsung, dahinter ist es ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Apple und Huawei. Ledig­lich 0,2 Prozent beträgt der Vorsprung des iPhone-Schöp­fers auf den chine­si­schen Rivalen. Insge­samt gehen sowohl Huawei als auch Xiaomi mit einem Plus von 33 Prozent als große Gewinner von 2018 hervor.

Smart­phone-Markt ist über­sät­tigt

Samsung führte auch 2018 die Smartphone-Marktverteilung anSamsung führte auch 2018 die Smartphone-Marktverteilung an Schon im Vorjahr war zu es zu erahnen, nun ist es Realität: Smart­phone-Auslie­fe­rungen befinden sich deut­lich im Rück­gang. In 2017 wurden laut IDC 1,4655 Milli­arden Smart­phones verschickt, in 2018 hingegen 1,4049 Milli­arden. Daraus würde sich ein Minus von 4,1 Prozent ergeben. Coun­ter­point listet seiner­seits 1,558 Milli­arden (2017) zu 1,4983 Milli­arden (2018), was einer Verschlech­te­rung um 4 Prozent entspricht.

Die Marktverteilung 2018 laut IDC
Die Marktverteilung 2018 laut IDC
Die beiden Insti­tute nutzen verschie­dene Instru­mente und Rahmen­be­din­gungen für ihre Erhe­bungen, wodurch leichte Abwei­chungen resul­tieren. Im letzten Jahr sah es für Samsungs Smart­phone-Sparte nicht beson­ders rosig aus, was auch die 317,7 Millionen (2017) zu 292,3 Millionen (2018) Auslie­fe­rungen wider­spie­geln. Aktuell hält Samsung IDC zufolge also 20,8 Prozent des Marktes anstatt 21,7 Prozent wie ein Jahr zuvor. Auch Coun­ter­point diagnos­ti­ziert beim südko­rea­ni­schen Konzern einen Rück­gang um acht Prozent Markt­an­teilen.

HOVX auf dem Erfolgs­kurs

Die Marktverteilung 2018 laut Counterpoint
Die Marktverteilung 2018 laut Counterpoint
Die aufblü­henden chine­si­schen Hersteller Huawei, Oppo, Vivo und Xiaomi werden in den Medien gerne als HOVX zusam­men­ge­fasst beti­telt. Von 25 Prozent Markt­an­teilen in 2017 konnten sich die zuvor genannten Unter­nehmen insge­samt 46 Prozent in 2018 sichern. Huawei prescht dabei beson­ders nach vorne. Während Apple (IDC zufolge) 208,8 Millionen Mobil­te­le­fone auslie­ferte, waren es bei Huawei nur unwe­sent­lich weniger (206 Millionen). Apples Vorsprung des zweiten Platzes bei der Smart­phone-Markt­an­tei­lung umfasst somit nur noch 0,2 Prozent. Die Kali­for­nier halten 14,9 Prozent des Marktes, während die Chinesen bei 14,7 Prozent ange­kommen sind. Xiaomis Vormarsch ist aber nicht minder beein­dru­ckend. Während Huawei um 33,6 Prozent bei den Markt­ver­teilen zulegen konnte, sind es bei Xiaomi 33,2 Prozent. Letzt­ge­nanntes Unter­nehmen lieferte 2018 schließ­lich 122,6 Millionen Smart­phones aus. Coun­ter­point sieht das Wachstum etwas anders. So hätte Huawei 34 Prozent und Xiaomi 26 Prozent an Markt­an­teilen hinzu gewonnen.
Teilen (7)

Mehr zum Thema Marktforschung