Smartphone

Rückblick: 2010 war das Jahr der Smartphones

iPhone 4, Windows Phone 7, viele Android-Handys und einiges mehr
Von / Ralf Trautmann
AAA
Teilen

iPhone 4, Windows Phone 7, viele Android-Handys und einiges mehr

Schon in den letzten Jahren sind die mobilen Internet-Zugänge immer günstiger geworden. Stand in den Vorjahren die Nutzung von GPRS und UMTS mit Surfsticks für den USB-Anschluss des PCs im Vordergrund, so sind in diesem Jahr auch die Smartphones bei der breiten Masse der Bevölkerung angekommen.

Neu sind die kleinen Alleskönner nicht. So bot Nokia schon vor mehr als zehn Jahren seinen ersten Communicator an. Bislang wurden die Handys mit Internet-Browser und E-Mail-Pushdienst allerdings vor allem von Geschäftskunden genutzt, da die Anschaffungskosten für entsprechende Handys nicht unerheblich waren und Tarife hinzukamen, die ebenfalls wenig zur mobilen Internet-Nutzung einluden.

Inzwischen gibt es nicht nur Smartphone-Flatrates zu Monatspreisen von weniger als 10 Euro, sondern auch internetfähige Handys, die ohne Vertrag und ohne SIM-Lock zu Preisen zwischen 100 und 200 Euro zu bekommen sind. Eines der beliebtesten Smartphones ist dennoch weiterhin eines, das sich durch eher hohe Preise auszeichnet: das Apple iPhone.

Immer noch ein Highlight: das iPhone

In diesem Jahr ist das iPhone bereits in vierter Generation erschienen. Beim iPhone 4 hat Apple auch das komplette Design gegenüber den Vorgänger-Modellen geändert. Das Multimedia-Smartphone ist - abseits der Umrandung - komplett aus Glas gehalten. Seit Ende Juni ist das iPhone 4 auf den Markt und wie immer kam es nach dem Verkaufsstart wieder zu enormen Verfügbarkeitsengpässen. Bis zu neun Wochen mussten Telekom-Kunden auf ihr Wunschhandy warten.

Das zweite wichtige Ereignis für iPhone-Fans in diesem Jahr war die Marktöffnung Ende Oktober. Seitdem ist das Kulthandy neben der Telekom auch bei Vodafone und o2 erhältlich. Zudem verkauft Apple das iPhone 3G S und das iPhone 4 über seine eigenen Vertriebswege nun auch in Deutschland ohne Vertrag und ohne SIM-Lock. Die Preise sind dabei unverändert hoch. Je nach Modell müssen Interessenten noch immer zwischen 519 und 739 Euro für das iPhone ohne Vertrag zahlen.

Auf der folgenden Seite zeigen wir Ihnen eine neue Betriebssystem-Generation, deren Geräte es in puncto Bedienung mit dem Apple iPhone durchaus aufnehmen kann - und die dank der Marktmacht des dahinterstehenden Unternehmens gute Chancen haben, ihren Platz im Smartphone-Markt zu finden. Klicken Sie einfach auf das Bild!

Apple iPhone 4
1/8 – Bild: Apple
  • Apple iPhone 4
  • Samsung Omnia 7, HTC HD7, LG Optimus 7
  • Samsung Wave S8500, Samsung I9000 Galaxy S
  • Google Nexus One, Google Nexus S, HTC Desire HD
  • Vodafone 845, Base Lutea
Teilen

Weitere Rückblicke auf 2010