SmartPhone

Umidigi F2

Umidigi F2
Mit dem F2 bringt der chinesische Hersteller Umidigi ein weiteres Smartphone mit vielversprechenden Spezifikationen zum kleinen Preis auf den Markt. Im Inneren des Smartphones arbeitet der Helio P70 mit bis zu 2,1 GHz Taktrate. Der interne Speicher von 128 GB kann auch dann erweitert werden, wenn gleichzeitig zwei SIM-Karten genutzt werden. Besonders hervorzuheben ist zudem die Ausstattung des F2 mit Android 10, der aktuellsten Android Version. Mit einer Quad-Kamera auf der Rückseite des Smartphones, welche mit 48 (Portait), 13 (Ultra-Weitwinkel), 5 (ToF) und 5 (Makro) Megapixel auflöst, bietet Umidigi Nutzern eine sehr vielfältig einsetzbare Kamera. Auch die Frontkamera kann sich mit ihren 32 Megapixeln durchaus sehen lassen. Attraktiv dürfte das F2 darüber hinaus vor allem aufgrund des verhältnismäßig geringen Preises sein.

Umidigi F2 im Überblick

Display 16,59 cm (6,53 Zoll) IPS
Auflösung: 1 080 x 2 340 Pixel (395 ppi)
Gorilla Glass
Betriebssystem Android 10
CPU MediaTek, Octa-Core (64 Bit)
1. CPU: Helio P70 A73, 4 x 2,10 GHz
2. CPU: Helio P70 A53, 4 x 2,00 GHz
Speicher 6,0 GB RAM
128,00 GB Speicher
Erweiterbar durch microSD-Card, microSDHC-Card, microSDXC-Card um bis zu 256,0 GB
Datentransfer EDGE, HSPA+ (42,00 MBit/s), LTE, WLAN, Bluetooth
SIM-Kartentyp: Nano-SIM
Mobilfunk (MHz) GSM 850, 900, 1800, 1900
UMTS 850, 900, 1700, 1900, 2100
LTE (Band) Details
Europa:
800 (20), 900 (8), 1800 (3), 2100 (1), 2500 (41), 2600 (7, 38)
USA:
700 (12, 13, 17), 850 (5, 26), 900 (8), 1700 (4, 66), 1800 (3), 1900 (2), 2100 (1), 2500 (41)
Asien:
850 (18, 19), 900 (8), 1800 (3), 1900 (39), 2100 (1), 2300 (40), 2500 (41)
Hauptkamera 48,0 Megapixel
Front-Kamera 32,0 Megapixel
Abmessungen 162,6 mm x 77,7 mm x 8,7 mm
Gewicht 207,0 g
Weitere Funktionen
  • Gesichtserkennung
  • Dual-SIM
  • NFC
Vorgestellt am 17.09.2019
Vorherige Generation Umidigi F1
Alle Angaben ohne Gewähr.
Fehler melden

Alle Features des Umidigi F2 im Detail

Online-Angebote

Ähnlich ausgestattete Smartphones

Weitere Geräte mit dem Umidigi F2 vergleichen
Teilen