SmartPhone

Apple iPhone X

iPhone X
      Bild /

          Apple iPhone X im Überblick

          Display 14,7 cm (5,8 Zoll) AMOLED, Touchscreen
          Auflösung: 1 125 x 2 436 Pixel (458 ppi)
          Betriebssystem Apple iOS 11
          CPU Apple, Hexa-Core (64 Bit)
          1. CPU: A11 Bionic, 2 x 2,39 GHz
          2. CPU: A11 Bionic
          Speicher 3,0 GB RAM
          64,00 GB Speicher, davon 57,38 GB frei
          Datentransfer EDGE, HSPA+ (42,20 MBit/s), LTE (450,00 MBit/s), WLAN, Bluetooth
          SIM-Kartentyp: Nano-SIM
          Mobilfunk (MHz) GSM 850, 900, 1800, 1900
          UMTS 850, 900, 1700, 1900, 2100
          LTE (Band)
          Europa:
          700, 800, 900, 1800, 2100, 2600
          USA:
          700 (12, 13), 850 (5, 26), 1700 (4), 1800, 1900 (2, 25)
          Asien:
          1800, 1900, 2100, 2600
          Hauptkamera Dual-Kamera
          12,0 Megapixel (4 032 x 3 024 Pixel), Optischer Zoom: ja
          Front-Kamera 7,0 Megapixel (3 072 x 2 304 Pixel)
          Abmessungen 143,6 mm x 70,9 mm x 7,7 mm
          Gewicht 174,0 g
          Weitere Funktionen
          • Gesichtserkennung
          • spritzwassergeschützt (IP67)
          • NFC
          Eingeführt am 03.11.2017
          Auch erhältlich als Apple iPhone X (256 GB)

          Alle Angaben ohne Gewähr.

          Weitere Informationen

          • Beste Handy-Kamera 2017: Welches Smartphone siegt?
            Beste Handy-Kamera 2017: Wir haben das Samsung Galaxy Note 8, Galaxy S8 bzw. Plus, Apple iPhone 8, 8 Plus und iPhone X, Microsoft Lumia 950, Sony Xperia XZ Premium und Co. jeweils bei guten und schlechten Lichtverhältnissen getestet. Welche Smartphone-Kamera kann im Vergleich überzeugen und wer hat das Nachsehen?
          • Das iPhone X im ausführlichen Test
            Das Flaggschiff mit der markanten Kerbe ("the notch") liefert ordentlich Leistung. Doch die ungewöhnliche Displayform hat einen Nebeneffekt: Die Migration der Nutzerdaten eines älteren iPhones funktioniert nicht ganz reibungslos.
          • Ganz schön erhaben: Die Kamera des iPhone X
            Wir präsentieren Ihnen das neue Smartphone von Apple im Unboxing. Dabei gehen wir vor allem auf die Neuerungen gegenüber früheren iPhone-Modellen ein. Doch schon auf den ersten Blick gibt es etwas zu kritisieren: Die Kamera-Linsen.
          • Nahezu randloses Display
            Der Trend geht zu einer immer besseren Screen-to-Body-Ratio. Mit dem iPhone X schließt Apple sich der Entwicklung an. Der Rand des Geräts ist schmal und umfasst einen in der Diagonale 5,8 Zoll großen Bildschirm. Wir haben einige Bilder zusammengestellt, die einen umfassenden Eindruck vom iPhone X vermitteln.
          • Hohe Reparaturkosten
            Mit Preisen ab 1149 Euro zum Verkaufsstart ist das iPhone X kein Schnäppchen. Im Gegenteil: Apple ruft Rekord-Preise für das Flaggschiff auf. Bedenken sollten Fans des Smartphones auch, dass für Reparaturen deutlich höhere Kosten anfallen als bisher üblich. Über 600 Euro können für eine Instandsetzung anfallen.
          • Das iPhone X mit Face ID entsperren
            Face ID hat Touch ID als Entsperrmethode abgelöst - zumindest auf dem aktuellen Apple-Flaggschiff. Apple muss sich jedoch Kritik gefallen lassen. Über angebliche Datenschutzprobleme sowie verminderte Qualitätsansprüche wird spekuliert, was der Hersteller zurückweist.
          • Netlock im Auslieferungszustand
            Vodafone hat angekündigt, die neuen iPhones mit einem Netlock (meist "SIM-Lock" genannt) auszuliefern. Dieses Vorgehen ist beim Düsseldorfer Netzbetreiber nicht ungewöhnlich. Die Sperre kann jedoch vom Kunden ab einem bestimmten Zeitpunkt aufgehoben werden.

          Zum Vergleich: ähnlich ausgestattete Smartphones

          Weitere Geräte mit dem Apple iPhone X vergleichen
          Teilen (1)
          Meldungen

          Meldungen zum Apple iPhone X

          1 2 3 4 5 6 7 vorletzte
          Teilen (1)