Windows Phone 7

Windows Phone 7: Erste Eindrücke von HTC HD7 und HTC 7 Mozart

HTC und Microsoft zeigen HD7, 7 Mozart und 7 Trophy
Von Steffen Herget
Kommentare (267)
AAA
Teilen

smartphone-htc-hd7Das HD7: HTC-Smartphone mit Windows Phone 7 Heute hat Microsoft auf Events in London, New York und Hamburg sein neues Smartphone-Betriebssystem Windows Phone 7 vorgestellt. Auch insgesamt vier Hersteller präsentierten bereits ihre neuen Windows-Phones. Gleich drei neue Smartphones mit dem Betriebssystem von Microsoft kommen von HTC, nämlich die Modelle HTC HD7, HTC 7 Mozart und HTC 7 Trophy.

In Sachen Hardware hatten die beiden Hersteller nicht besonders viel Freiraum, denn Microsoft macht für Handys mit Windows Phone 7 strenge Vorgaben, wie die Geräte ausgestattet sein müssen. Dazu gehören eher nebensächlich erscheinende Dinge, wie ein physikalischer Auslöser für die Kamera, aber auch weniger angenehme Zwänge, wie etwa der Verzicht auf einen für den Nutzer zugänglichen Speicherkarten-Slot. Auch eigene Oberflächen wie etwa HTC Sense sind nicht gestattet. Über die genauen Vorgaben von Microsoft für die neue Generation Windows-Phones berichteten wir bereits. Alle drei neuen Windows-Phones von HTC haben daher einen 1-GHz-Prozessor, 8 GB internen Speicher, GPS, UMTS mit HSPA-Unterstützung, WLAN-n und Bluetooth.

HTC HD7 kommt bei o2 in den Handel

HTC HD7
Das größte der drei Modelle ist das HTC HD7, das in Deutschland exklusiv bei o2 in den Handel kommen wird. Der Bildschirm misst in der Diagonalen 10,7 Zentimeter. Die Kamera hat eine maximale Auflösung von 5 Megapixel. Der Rahmen um die Linse kann herausgeklappt werden, um das Handy im Querformat auf den Tisch stellen zu können. Der Mechanismus fühlt sich allerdings nicht sonderlich stabil an, zudem kippt das Handy aufgestellt recht leicht. Die Gesprächszeit gibt der Hersteller mit bis zu 380 Minuten an, im Standby sollen maximal 320 Stunden möglich sein.

HTC 7 Mozart mit schöner Linienführung und 8-Megapixel-Kamera

HTC 7 Mozart
Bei T-Mobile exklusiv angeboten wird das HTC 7 Mozart. Die Eckdaten sehen aus wie eingangs erwähnt, zusätzlich verfügt das Windows-Phone über eine Kamera mit einer Auflösung von 8 Megapixel. Während die anderen beiden Modelle eher schlicht und technisch daher kommen, hat das 7 Mozart eine elegante und plastische Linienführung auf der Rückseite und liegt gut in der Hand. Das Display misst 9,4 Zentimeter in der Diagonalen, der 1 300-mAh-Akku soll Standby-Zeiten von bis zu 435 Stunden oder maximal 405 Minuten Gesprächszeit schaffen.

Der dritte Neuling im Bunde ist das bei Vodafone ins Programm kommende HTC 7 Trophy. Das mit einer matten Rückseite ausgestattete Handy hat wie das HD7 eine 5-Megapixel-Kamera mit an Bord. Das Display ist 9,7 Zentimeter groß und verfügt wie die beiden anderen Modelle über WVGA-Auflösung. Der Akku hat eine Kapazität von 1 300 mAh und entspricht der Batterie des HTC 7 Mozart.

Wie der erste Eindruck der neuen Windows-Phones von HTC ausfällt und wann die Smartphones auf den Markt kommen sollen, lesen Sie auf der zweiten Seite.

1 2 letzte Seite
Teilen

Weitere Meldungen zu Windows Phone 7