kombiniert

Die Smartphone-Tarife der Mobilfunk-Netzbetreiber

Kombi-Tarife für Handy-Telefonie und die mobile Internet-Nutzung

Erst seit der jüngsten Tarifreform gibt es auch bei E-Plus drei Tarife speziell für Smartphone-Nutzer. Dabei handelt es sich nicht um Preismodelle, die unter der Marke des Netzbetreibers selbst verkauft werden, sondern um Angebote von Base und vybemobile. So gibt es die Handy-Flatrates Base 2 und Base 5 nun jeweils als Doppelflat. Hier gehört die Handy-Internetflat fest zum Tarif. Palm Pre Palm Pre
Foto: Palm

In der SIM-only-Variante kostet die Base 2 Doppelflat monatlich 25 Euro. Dafür können die Kunden unbegrenzt netzintern und ins Festnetz telefonieren sowie das mobile Internet auf dem Smartphone-Display nutzen. Die Base 5 Doppelflat kostet 75 Euro im Monat. Hier sind neben dem Online-Tarif die Telefonate in alle deutschen Netze inklusive.

Bei vybemobile ist neben der Handy-Internetflat eine netzinterne SMS-Flatrate inklusive, dafür aber kein Pauschaltarif für Telefongespräche. Die Telefonate in alle deutschen Netze schlagen mit 10 Cent pro Minute zu Buche und der Tarif kostet 15 Euro monatliche Grundgebühr. Wer online bucht, zahlt einen Monatspreis von 10 Euro.

Die Handy-Internetflat kann auch zu anderen E-Plus-Tarifen hinzugebucht werden und kostet dann 10 Euro im Monat extra. Ab einem Übertragungsvolumen von 250 MB im Monat erfolgt eine Bandbreiten-Reduzierung auf maximal 56 kBit/s. Optionen für VoIP und Tethering gibt es nicht. Wer sein Handy als Laptop-Modem einsetzen möchte, muss demnach die Laptop-Internetflat hinzubuchen, die monatlich 20 Euro (für Online-Kunden 17,50 Euro) kostet und ab 5 GB Übertragungsvolumen auf GPRS-Niveau abgesenkt wird.

Smartphone-Tarife im E-Plus-Netz

  BASE vybemobile
BASE 2 Doppelflat BASE 5 Doppelflat vybemobile
Einrichtung 35,00 35,00
Grundgebühr SIMonly 25,00 75,00 15,00 1)
Grundgebühr mit Handy 35,00 85,00 25,00 1)
Laufzeit 24 Monate
Gesprächskosten  
Festnetz 0,00 0,10
Netzintern 0,00 0,10
Mobilfunk 0,29 0,00 0,10
Flatrate Inklusive Nicht verfügbar
Takt 60/1
SMS 0,19 0,10
MMS 0,39
Frei-SMS/MMS Nicht vorhanden
Surfkosten  
Freivolumen unbegrenzt
Takt 10 kB
Preis pro MB entfällt
Drosselung
(64/16 kBit/s)
250 MB
Stand: 26. Oktober 2009, Preise in Euro.
1) Bei Online-Bestellung beträgt die Grundgebühr derzeit 10 Euro.

o2: VoIP und Tethering ohne Aufpreis

o2 bietet keine speziellen Smartphone-Tarife an und empfiehlt Kunden, die ein Internet-Handy einsetzen, mindestens das Internet-Pack M zu ihrem Sprachtarif hinzuzubuchen. Die Datenoption kostet monatlich 10 Euro (für Online-Besteller 8,50 Euro). Früher handelte es sich um ein 200-MB-Paket. Jetzt ist es eine Flatrate, die jedoch ab 200 MB Nutzung in der Performance gedrosselt wird. Eine Alternative für Vielnutzer ist das Internet-Pack L für 25 Euro (online 21,25 Euro) im Monat. Hier erfolgt die Geschwindigkeits-Reduzierung erst nach verbrauchten 5 GB im Monat.

o2 hat als erster und bisher einziger Netzbetreiber die Internet-Telefonie ohne Einschränkungen freigegeben. Auch die Handy-Nutzung als Netbook- oder Notebook-Modem ist mit allen o2-Datentarifen möglich. Ein Aufpreis, wie er von T-Mobile und Vodafone berechnet wird, fällt für o2-Kunden nicht an.

Fazit: Angebote für Smartphone-Nutzer in allen Netzen

Unsere Übersicht zeigt, dass es in allen vier großen deutschen Mobilfunknetzen inzwischen Angebote für Smartphone-Nutzer gibt, die neben der Telefonie auch den mobilen Internet-Zugang verwenden. T-Mobile, Vodafone und E-Plus haben spezielle Kombi-Tarife im Angebot, dafür können o2-Kunden als einzige uneingeschränkt und ohne Aufpreis die Internet-Telefonie und Tethering nutzen. Vorteil bei T-Mobile ist wiederum die in den meisten Tarifen inkludierte Flatrate für die WLAN-Hotspot-Nutzung.

Dennoch ist bei den genannten Preismodellen sicher nicht für jeden Kunden die passende Option dabei, zumal die Angebote durch die feste Verknüpfung von Sprach- und Datentarif auch wenig flexibel sind. Die Alternative könnte ein Prepaid-Discounter sein, der neben günstigen Gesprächspreisen auch Daten-Optionen im Angebot hat. Ein solcher Tarif bietet nicht zuletzt den Vorteil, dass man sich nicht für zwei Jahre binden muss, sondern im Zweifelsfall Monat für Monat neu entscheiden kann, ob der aktuell genutzte Tarif für die eigenen Bedürfnisse noch die beste Wahl ist.

1 2 3

Weitere Artikel zum Themenmonat "Telefonieren im Mobilfunk"