Tarifvergleich

Aktuelle Smartphone-Tarife der Netzbetreiber

Tarifpakete fürs Telefonieren, Messaging und mobile Internet-Nutzung
Von Björn Brodersen
AAA
Teilen

Immer mehr Handy-Nutzer steigen auf ein Smartphone um, mit dem sie nicht nur telefonieren und simsen, sondern auch mobile Datendienste nutzen können. Worauf Smartphone-Käufer jedoch achten müssen: Um die Möglichkeiten des Smartphones ausnutzen zu können, benötigen sie auch einen geeigneten Mobilfunktarif, der sowohl für Anrufe und SMS-Mitteilungen als auch für Verbindungen ins Internet günstige Konditionen bereithält. Wir stellen Ihnen in diesem Artikel die Smartphone-Tarife der vier Netzbetreiber T-Mobile, Vodafone, E-Plus und o2 vor. Bei diesen Mobilfunkbetreibern finden Interessenten eine große Auswahl sowohl an Smartphone-Tarifen als auch an Geräten vor, wobei sie das neue Smartphone häufig zu einem subventionierten Kaufpreis oder zumindest per Finanzierungskauf erwerben können.

Minutenpakete und Doppel-Flatrates

Screenshot Webseite T-MobileScreenshot Webseite T-Mobile Bei T-Mobile können die Smartphone-Nutzer zwischen verschiedenen Flatrate-Tarifen und Minutenpaketen mit jeweils 24-monatiger Mindestvertragslaufzeit wählen. Die monatlichen Grundpreise dafür liegen zwischen 19,95 Euro für die CombiFlat XS ohne Handy-Neukauf bei Vertragsabschluss und 119,95 Euro für die CombiFlat L mit Handy-Neukauf. Die CombiFlat XS deckt lediglich am Wochenende die Kosten für Handy-Anrufe ins deutsche Festnetz und ins deutsche T-Mobile-Netz durch den monatlichen Grundpreis ab und enthält ein begrenztes Datenvolumen von 200 MB für die mobile Internetnutzung. Für alle anderen Handy-Dienste berechnet T-Mobile den CombiFlat-XS-Kunden vergleichsweise hohe Nutzungsentgelte, beispielsweise 19 Cent für den Versand einer SMS-Mitteilung oder 29 Cent pro Gesprächsminute für einen Handy-Anruf in ein deutsches Netz unter der Woche. Selbst die Abfrage der eigenen Mailbox ist kostenpflichtig.

Die CombiFlat L schließt neben einer Flatrate für Handy-Gespräche in das deutsche Festnetz und in die deutschen Mobilfunknetze auch einen Pauschaltarif für die mobile Internet-Nutzung im deutschen T-Mobile-Netz sowie den Internet-Zugriff an WLAN-Hotspots der Deutschen Telekom ein. Dazu kommen monatlich bis zu 3 000 SMS-Mitteilungen und 1 000 MMS-Mitteilungen für den Versand innerhalb Deutschlands. Lassen Sie sich aber nicht von der Angabe auf der T-Mobile-Website (siehe Screenshot) täuschen: Mobile Datendienste können nicht "unbegrenzt" mit voller HSDPA-Geschwindigkeit genutzt werden. Ab einem Datenvolumen-Verbrauch von 1 GB reduziert T-Mobile für die verbleibenden Tage im jeweiligen Monat die Bandbreite auf maximal 64 kBit/s (Download) und 16 kBit/s (Upload).

Die Smartphone-Tarife von T-Mobile im Überblick

Tarife von T-Mobile Combi Flat-Tarife Combi Relax-Tarife
XS S M L 60 120 240 1200
Einrichtungspreis 24,95
Monatl. Grundgebühr SIM only 19,95 34,95 49,95 109,95 24,95 39,95 59,95 79,95
Monatl. Grundgebühr mit Handy 24,95 44,95 59,95 119,95 29,95 49,95 69,95 89,95
Mindestvertrags-Laufzeit 24
Ersparnis über 24 Mon. bei Online-Buchung 54,95 94,95 134,95 174,95 54,95 94,95 134,95 174,95
Gesprächskosten  
Inklusiv-Minuten keine 60 120 240 1200
ins Festnetz 0,29 0,29 1) 0,00 0,00 0,29 0,29 0,29 0,09
netzintern
in Mobilnetze 0,29 0,29
Wochenend-Flatrate Zu T-Mobile und ins Festnetz inklusive
Taktung 60/1
SMS 0,19
Inklusiv-SMS - netzintern
unbegrenzt
netzintern
unbegrenzt
3000
in alle Netze
- 40
in alle Netze
150
in alle Netze
300
in alle Netze
Surfkosten  
Inklusiv-Volumen 200 MB unbegrenzt 200 MB unbegrenzt
Taktung 100 kB
Preis pro MB 0,49 - 0,49 -
Drosselung
(64/16 kBit/s)
- ab 300 MB ab 1 GB ab 1 GB - ab 300 MB ab 1 GB ab 1 GB
Stand: 11. März 2010, Preise in Euro.
1) Wahlweise Flatrate für Gespräche ins Festnetz oder ins T-Mobile-Netz inklusive.

Tarif-Optionen für Instant Messaging, VoIP und Tethering

Alle CombiRelax-Tarife von T-Mobile beinhalten neben der kostenlosen Mailbox-Abfrage auch die Wochenend-Flatrate für Gespräche in das deutsche Festnetz sowie ins Mobilfunknetz von T-Mobile sowie ein bestimmtes Kontingent an Inklusiv-Minuten für Handy-Anrufe und an Inklusiv-SMS für den Versand in alle deutschen Netze. Das passende Minutenpaket für sich selbst zu ermitteln, ist nicht so einfach: Minutenpakete ergeben nur dann einen Preisvorteil gegenüber anderen Tarifvarianten, wenn der Nutzer die Inklusiv-Leistungen regelmäßig möglichst genau ausschöpft.

Sowohl in den CombiFlat- als auch zu den CombiRelax-Tarifen darf das enthaltene Datenvolumen nur mit einem Handy ohne angeschlossenen oder drahtlos verbundenen Computer genutzt werden. Eine Nutzung des Tarifs in UMTS-Datenkarten, in UMTS-Surf-Sticks oder in Netbooks oder Notebooks sowie die Nutzung von VoIP ist mit diesen Smartphone-Tarifen nicht gestattet. Zudem stehen die Datenvolumina nicht für die mobile Internet-Nutzung und den E-Mail-Push über den Blackberry-APN zur Verfügung.

Auf der zweiten Seite stellen wir Ihnen die Smartphone-Tarife von Vodafone näher vor und zeigen: Die Düsseldorfer bieten sogar in den Einsteiger-Tarifen echte Daten-Flatrates.

1 2 3 4 letzte Seite
Teilen

Weitere News zum Themenspecial "Mobiles Internet"