Handy-Marktverteilung

Smartphone-Markt Europa um zwölf Prozent rückgängig

Diverse Ereig­nisse haben dazu geführt, dass Europa ein beson­ders schwa­ches erstes Quartal im Smart­phone-Bereich durch­lief. realme konnte jedoch ein Wachstum voll­ziehen.

Es gibt neue Erkennt­nisse aus Q1 2022 des euro­päi­schen Smart­phone-Marktes. Insge­samt brach der Sektor um zwölf Prozent ein. Laut der Erhe­bung war es das schwächste erste Quartal seit Q1 2013. Für einen Groß­teil der führenden Hersteller ging es bergab. Die Marke realme beein­druckte in den Top fünf durch ein großes Wachstum. Für die rest­lichen Smart­phone-Hersteller ging es leicht nach oben. An der Spitze konnte sich nach wie vor Samsung mit einem Markt­anteil von 35 Prozent halten. Apple lag zehn Prozent dahinter. Xiaomi landete auf Rang drei.

Euro­päi­scher Smart­phone-Markt mit schlechtem Q1

Europa Smartphone-Markt Q1 2022 Europa Smartphone-Markt Q1 2022
Counterpoint Research
Das Markt­for­schungs­institut Coun­ter­point Rese­arch hat eine Analyse zum vergan­genen Quartal des euro­päi­schen Smart­phone-Sektors veröf­fent­licht. Es machten sich insge­samt 49 Millionen schlaue Mobil­tele­fone auf den Weg. Entspre­chend handelte es sich um das schlech­teste erste Quartal für Europa seit neun Jahren. „Exis­tie­rende Probleme wie COVID-19 und Kompo­nenten-Knapp­heit wurden durch neue wirt­schaft­liche und geopo­liti­sche Heraus­for­derungen verschärft“, so Jan Stryjak, Führungs­kraft von Coun­ter­point Rese­arch. Mit den letzt­genannten Punkten sind die stei­gende Infla­tion und der Rückzug von Samsung und Apple aus dem russi­schen Markt gemeint.

Für Samsung gab es im Jahres­ver­gleich einen Wachs­tums­rück­gang um 16 Prozent. Der Markt­anteil fiel von 37 auf 35 Prozent. Apples Wachstum ging um sechs Prozent zurück, der Markt­anteil stei­gerte sich jedoch leicht von 24 auf 25 Prozent. Für Xiaomi war es ein beson­ders hartes Q1 in Europa. Anstatt 19 Prozent konnte der chine­sische Hersteller nur noch 14 Prozent Markt­anteil verbu­chen. Ein Wachs­tums­rück­gang um 36 Prozent. Wie im ersten Quartal 2021 sicherte sich Oppo auch im ersten Quartal 2022 sechs Prozent Markt­anteil. Dennoch gab es einen Rück­gang um acht Prozent hinsicht­lich des Wachs­tums.

Smart­phone-Markt Europa: Gewinner des vergan­genen Quar­tals

Das Oppo-Toch­ter­unter­nehmen realme erlebte in Q1 2022 einen großen Aufstieg. Es wurde ein Wachstum um 67 Prozent verzeichnet. Damit hält die Marke nun vier anstatt zwei Prozent Markt­anteil. Alle weiteren Hersteller machten 15 Prozent der Vertei­lung aus. Das sind drei Prozent mehr als im Vorjah­res­ver­gleich. Damit ging ein Wachstum um zwölf Prozent einher.

Bei den Netz­betrei­bern konnte sich Voda­fone leicht stei­gern.

Mehr zum Thema Marktanteile