Fotografie

Handy-Kamera: Ehemaliger Google-Manager rät von Android ab

Ausgerechnet ein ehemaliger Google-Manager lobt die iPhone-Kamera und äußert harte Kritik an Android-Smartphones. Die Offenheit des Systems könne zum Nachteil werden.
AAA
Teilen (38)

Handy-Kamera: Android vs. iPhoneHandy-Kamera: Android vs. iPhone Vor einigen Jahren hatte Nokia Smartphones mit 41-Megapixel-Kamera auf den Markt gebracht. Diese waren nicht nur von den technischen Daten her den Mitbewerbern überlegen. Das Nokia 808 PureView und später das Nokia Lumia 1020 "schossen" auch in der Praxis im Vergleich mit anderen Smartphones die besten Fotos.

Ein neues Smartphone-Flaggschiff von Nokia soll - wie die damaligen Geräte - mit Kameratechnik aus dem Hause Zeiss ausgestattet werden. Derzeit ist aber noch unklar, wann der Handheld auf den Markt kommt und was der Bolide genau bieten wird. Glaubt man dem ehemaligen Google-Manager Vic Gundotra, so wird zumindest die Kamera nicht mit der des Apple iPhone mithalten können.

Das gilt zwar nicht speziell für Nokia, dafür aber sogar generell für Smartphones, die das Android-Betriebssystem von Google an Bord haben, wie Gundotra auf Facebook schreibt. Er würde niemals ein Android-Gerät zum Fotografieren nutzen, antwortet er einem Besitzer eines Samsung Galaxy S8, der sein Handy als das gegenüber dem Apple iPhone 7 Plus bessere Kamera-Smartphone sieht.

Open Source als Nachteil für die Entwicklung

Gundotra argumentiert, die Offenheit des Android-Betriebssystems klinge zwar gut, verlangsame aber die Entwicklung. So könnten Jahre vergehen, bis neue Technologien zum Einsatz kämen. Dazu sei der Nutzer durch parallel vorinstallierte, miteinander konkurrierende Apps verwirrt. Als Beispiel nennt er die Fotos-Anwendung von Google, die auf Samsung-Telefonen parallel zur Galerie-App des Geräte-Herstellers installiert sei.

Google selbst sieht sein im Herbst vergangenen Jahres veröffentlichtes Pixel als bestes Kamera-Smartphone der Welt. Im kommenden Herbst werden sowohl von Apple als auch von Google neue Endgeräte erwartet, bei denen auch die Kameras gegenüber den Vorgängern Verbesserungen mit sich bringen könnten.

Mit Spannung wird nicht zuletzt auch das Samsung Galaxy Note 8 erwartet, das anders als das Samsung Galaxy S8 auch mit einer Dual-Kamera ausgestattet sein soll. Die offizielle Vorstellung des Phablets wird am 23. August erfolgen. Weitere Details zu den Kamera-Plänen von Samsung für sein neues Flaggschiff haben wir in einer eigenen Meldung zusammengefasst.

Teilen (38)

Mehr zum Thema Kamera