Marktverteilung

Smartphone-Markt Q2 2020: Die erfolgreichsten Hersteller

Im vergan­genen Quartal konnte Huawei Samsung auf Posi­tion zwei der Smart­phone-Konstruk­teure verdrängen, Apple muss sich mit Rang drei begnügen. Doch wer ist auf den anderen Plätzen der zehn erfolg­reichsten Hersteller?

Huawei-Smartphones wie das P40 Pro+ sind sehr beliebt Huawei-Smartphones wie das P40 Pro+ sind sehr beliebt
Huawei
Mit Coun­ter­point Reser­arch bestä­tigt ein weiteres renom­miertes Markt­for­schungs­in­stitut Huaweis ersten Platz unter den Smart­phone-Herstel­lern, außerdem gibt es einen Blick auf die gesamte Top Ten. Coun­ter­point kalku­liert Huaweis Vorsprung auf Samsung knapper, nur 600 000 Auslie­fe­rungen trennen den Angaben nach die beiden Unter­nehmen (jeweils 20 Prozent Markt­an­teil). Apple konnte zwar etwas zulegen, es reicht aber nur für 14 Prozent Markt­an­teil und somit Platz drei. Nach dem iPhone-Schöpfer folgen gleich fünf chine­si­sche Konzerne, was die asia­ti­sche Markt­macht erneut unter­streicht.

Smart­phone-Markt Q2 2020: 7 von 10 Firmen aus China

Huawei-Smartphones wie das P40 Pro+ sind sehr beliebt Huawei-Smartphones wie das P40 Pro+ sind sehr beliebt
Huawei
Hier­zu­lande erfreuen sich spätes­tens seit Huaweis verstärktem Enga­ge­ment chine­si­sche Hersteller großer Beliebt­heit. Das dürfte unter anderem am guten Preis-Leis­tungs-Verhältnis der Einsteiger- und Mittel­klas­se­mo­delle und der konkur­renz­fä­higen sowie inno­va­tiven High-End-Produkte liegen. Huawei darf sich zumin­dest derzeit Smart­phone-Markt­führer nennen, die Zahlen von Coun­ter­point Rese­arch weichen jedoch von denen von Canalys ab. Anstatt 55,8 Millionen (Huawei) zu 53,7 Millionen (Samsung) soll die Diffe­renz nur 54,8 Millionen (Huawei) zu 54,2 Millionen (Samsung) Smart­phone-Auslie­fe­rungen betragen. Somit kämen beide Konzerne auf 20 Prozent Markt­an­teil. Die Smartphone-Marktverteilung Q2 2020 Die Smartphone-Marktverteilung Q2 2020
Counterpoint Research
Apples Abstand als Dritt­plat­zierter (14 Prozent Markt­an­teil) ist beacht­lich, auch wenn im Vergleich zum Vorjah­res­quartal 37,5 anstatt 36,5 Millionen Tele­fone verschickt wurden. Bei Xiaomi machten sich 26,5 Millionen Smart­phones auf die Reise, was einem Markt­an­teil von 10 Prozent und Rang vier entspricht. Oppo und Vivo liegen auf der fünften und sechsten Posi­tion mit 9 Prozent respek­tive 8 Prozent Markt­an­teil sowie 24,5 Millionen und 22,1 Millionen Auslie­fe­rungen in Lauer­stel­lung. Bis zu Lenovo als Siebt­plat­zierter klafft ein Loch. Der Eigen­tümer der Moto­rola-Smart­phone-Marke kommt ledig­lich auf 7,5 Millionen verschickter Handys (3 Prozent Markt­an­teil).

Realme auf der acht (5,5 Millionen Auslie­fe­rungen / 2 Prozent Markt­an­teil), LG auf der neun (5,2 Millionen Auslie­fe­rungen / 2 Prozent Markt­an­teil) und Tecno auf der zehn (4,1  Millionen Auslie­fe­rungen / 1 Prozent Markt­an­teil) komplet­tieren die Top Ten.

COVID-19 verpasste Smart­phone-Herstel­lern einen Dämpfer

Neben Apple konnte nur Realme ein wenig mehr Mobil­te­le­fone als im Vorjah­res­quartal verschi­cken. Bei allen anderen Konzernen gab es dies­be­züg­lich einen Rück­gang. Gene­rell erfuhr der Smart­phone-Markt einen Abwärts­trend. Wurden in Q2 2019 noch 357 Millionen clevere Handys ausge­lie­fert, redu­zierte sich diese Summe im vergan­genen Quartal auf 271,4 Millionen. Ein Rück­gang um 23,98 Prozent. Huawei konnte vor allem durch die Unter­stüt­zung seines Heimat­landes seine Posi­tion stärken und bean­sprucht rund 47 Prozent des chine­si­schen Smart­phone-Marktes.

Mehr zum Thema Marktanteile