Themenspecial Einkaufen zu Weihnachten Monatswechsel

Was bringt der Dezember im Mobil­funkmarkt?

Wie immer gibt es bei den Mobil­funk­anbie­tern in der Vorweih­nachts­zeit beson­ders viele Aktionen. Wir fassen die aktu­ellen Ange­bote von Telekom, Voda­fone und o2 zusammen.
AAA
Teilen (2)

Wie immer zu Beginn eines neuen Monats beleuchten wir auch heute wieder den aktu­ellen Stand bei den deut­schen Mobil­funk-Netz­betrei­bern. In diesem Monat sind die Ange­bote von Telekom, Voda­fone und o2 beson­ders inter­essant, denn tradi­tionell wird das Weih­nachts­geschäft genutzt, um möglichst viele neue Produkte zu verkaufen. So gibt es bei der Telekom neue Daten­tarife, bei Voda­fone ist die Grund­gebühr im ersten halben Jahr nach Vertrags­abschluss redu­ziert und o2-Kunden können bei Zweit­karten kräftig sparen.

Telekom mit neuen Daten­tarifen

Der Mobilfunkmarkt im DezemberDer Mobilfunkmarkt im Dezember In den letzten November-Tagen hat die Deut­sche Telekom ihre Data-Comfort-Tarife aufge­wertet. Je nachdem, für welches Preis­modell der Kunde sich entscheidet, sind monat­lich bis zu 5 GB mehr High­speed-Daten­volumen als bisher im Preis enthalten. Davon profi­tieren neben neuen Inter­essenten auch Bestands­kunden. In einer eigenen Meldung finden Sie Details zu den neuen Daten­tarifen der Telekom. In den kommenden Wochen soll für Data Comfort auch eine 5G-Option einge­führt werden.

Telekom-Kunden haben in diesem Monat die Möglich­keit, bis zu 2 GB zusätz­liches unge­dros­seltes Daten­volumen zu bekommen. Zum einen wird die Nutzung der MeinMagenta-App nun mit 1 GB anstelle der zuletzt übli­chen 500 MB hono­riert. Ferner lässt die Telekom ihre Daten­tanke-Aktion vom Sommer wieder­aufleben. In einem sepa­raten Beitrag erfahren Sie, wie Sie sich kostenlos mehr Surf­volumen sichern können.

Kunden, die sich für eine Family Card oder für einen MagentaMobil-Young-Tarif entscheiden, bekommen im Rahmen einer bis zum Jahres­ende laufenden Aktion einen monat­lichen Bonus von 10 Euro auf die gegen­über den Stan­dard­kondi­tionen der MagentaMobil-Verträge ohnehin bereits redu­zierte Grund­gebühr. Bei der FamilyCard gilt das für die Dauer der zwei­jährigen Mindest­vertrags­lauf­zeit, bei den Young-Tarifen für Kunden unter 28 Jahren für das erste Jahr.

Voda­fone: Alle Tarife im ersten halben Jahr vergüns­tigt

Wie bereits ange­kündigt bietet Voda­fone seine Red-Tarife für Smart­phone-Nutzer im Rahmen der Weih­nachts­aktionen im ersten halben Jahr zum Monats­preis von 19,99 Euro an. In Verbin­dung mit der GigaKombi halbiert sich die Grund­gebühr noch­mals auf 9,99 Euro. Ausge­nommen von dieser Aktion ist der Tarif Red XL, der neben der Allnet-Flat für Anrufe und SMS auch eine echte Daten-Flat­rate mit sich bringt.

Ein Blick in den Online-Shop von Voda­fone zeigt, dass im Gegenzug die Aktion, bei der Kunden dauer­haft mehr monat­liches Daten­volumen erhalten haben, beendet wurde. In den Red-Tarifen XS, S, M und L sind demnach jetzt wieder nur noch 4, 8, 16 bzw. 32 GB unge­dros­seltes monat­liches Daten­volumen enthalten. Länger­fristig betrachtet sind die Red-Tarife damit unat­trak­tiver geworden als bisher.

o2 Free sechs Monate lang grund­gebühr­frei

Neukunden, die sich bei der Telefónica-Marke o2 für einen der Free-Tarife mit zwei Jahren Mindest­lauf­zeit entscheiden, zahlen auch bei Vertrags­abschluss im Dezember im ersten halben Jahr keine Grund­gebühr. Das gilt für die Tarife o2 Free S (Boost) bis o2 Free L (Boost), nicht aber für den o2 Free Unli­mited, der neben der Allnet-Flat für Tele­fonate und Kurz­mittei­lungen auch eine echte Daten-Flat­rate mit sich bringt.

Nach dem ersten halben Jahr wird für den Rest der zwei­jährigen Mindest­vertrags­lauf­zeit die regu­läre Grund­gebühr des gewählten Tarifs berechnet. Das Angebot gilt nicht für Flex-Tarife mit nur einmo­natiger Mindest­lauf­zeit. Kunden, die sich für ein solches Preis­modell entscheiden, zahlen vom ersten Tag an den vollen Grund­preis, der zudem 5 Euro höher als der Basis­tarif der Verträge mit zwei Jahren Lauf­zeit ist. o2 setzt bekannte Aktion forto2 setzt bekannte Aktion fort

Part­nerkarte zum halben Preis

o2 hat außerdem die Aktion verlän­gert, mit der Zweit­karten zu einem bestehenden Vertrag zu beson­ders güns­tigen Kondi­tionen gebucht werden können. Für die zusätz­lichen SIM-Karte wird die Grund­gebühr gegen­über dem Stan­dard­preis halbiert. Dafür wird der Grund­preis bereits ab dem ersten Monat berechnet. Das Angebot, die ersten sechs Monats keinen Basis­preis zu zahlen, ist für die Part­nerkarten somit nicht verfügbar.

Auch hier gilt: Der Sonder­preis ist für Tarife o2 Free S (Boost) bis o2 Free L (Boost) verfügbar. Kunden, die sich für o2 Free Unli­mited entscheiden, zahlen auch dann die volle Monats­gebühr von 59,99 Euro, wenn es sich um eine Zweit­karte zu einem bereits bestehenden o2-Vertrag handelt. Prepaid-Neukunden erhalten von o2 einmalig 150 GB zusätz­liches Daten­volumen für den mobilen Internet-Zugang. Wer den Bonus erhalten möchte, muss seine SIM-Karte bis zum 14. Januar akti­vieren und das Prepaid-Guthaben um mindes­tens 15 Euro aufladen. Die 150 GB sind nur inner­halb Deutsch­lands nutzbar und 28 Tage lang gültig. In diesem Zeit­raum nicht verbrauchtes Bonus-Daten­volumen verfällt ersatzlos.

Black Deals bis einschließ­lich Dienstag

Während die meisten Black-Friday- und Cyber-Monday-Ange­bote heute enden, verlän­gert o2 seine Black Dealz. Auch am Dienstag, 3. Dezember, sind die Sonder­kondi­tionen noch verfügbar. Wer sich beispiels­weise für ein Samsung Galaxy S10 oder ein Samsung Galaxy Note 10 (Plus) entscheidet, bekommt einen AKG-Kopf­hörer ohne Aufpreis mit dazu. Das (nicht mehr ganz aktu­elle) Apple iPhone 7 mit 32 GB Spei­cher ist ohne Vertrag für 297 Euro zu bekommen.

Wenn Sie Ausschau nach einem neuen Vertrag oder einer Prepaid­karte halten, empfehlen wir Ihnen einen Blick auf unseren Tarif­vergleich, um ein güns­tiges Angebot zu ermit­teln, das Ihren Anfor­derungen entspricht.

Teilen (2)

Mehr zum Thema Monatswechsel