Verlust

So reagieren Sie bei Verlust von Android-Smartphone und iPhone

Kostenlose Apps oder Dienste helfen beim Orten, Sperren oder Löschen von Daten
Von Rita Deutschbein

Für iPhone-Besitzer bietet sich eine Option an, die ab der iOS-Version 4.2 bereits im Betriebssystem integriert ist. Ist bereits ein Account von Mobile Me vorhanden, kann die Option über "Einstellungen -> Mail, Kontakte, Kalender -> Account hinzufügen -> MobileMe" aufgerufen werden. Nach erfolgreichem Login mit der Apple-ID des Nutzers, erhält dieser eine E-Mail, in deren Text der Link "Jetzt überprüfen" zu finden ist. Anschließend kann der Dienst über "Einstellungen -> Mail, Kontakte, Kalender -> MobileMe -> Mein iPhone suchen" aktiviert werden.

So reagieren Sie bei Verlust von Android-Smartphone und iPhone Login-Portal von Mobile Me
Bild: Apple
Neue Mitglieder verweist Apple wiederum auf den neuen Dienst iCloud, der ab der iOS-Version 5.0 kostenlos genutzt werden kann. "Die zentralen Dienste von MobileMe wurden für die reibungslose Zusammenarbeit mit iCloud neu geschrieben. MobileMe wird nicht länger als kostenpflichtiger Synchronisierungsdienst angeboten. Wenn du am 6. Juni 2011 einen aktiven MobileMe Account hattest, werden die Dienste bis zum 30. Juni 2012 verlängert, ohne dass für dich zusätzliche Kosten anfallen. Nach diesem Datum werden die MobileMe Dienste nicht mehr angeboten", so Apple zum Übergang von Mobile Me zu iCloud.

Im Falle eines Verlustes, kann der Mobile-Me-Nutzer auf www.me.com versuchen das Gerät via GPS zu orten. Der Ortungsdienst darf dafür allerdings nicht deaktiviert sein. Alternativ besteht die Möglichkeit, eine Nachricht - beispielsweise mit Kontaktdaten und Festnetznummer - an das iPhone zu senden. Diese wird auch bei gesperrtem Gerät angezeigt und ermöglicht es, mit dem ehrlichen Finder zu kommunizieren. Wurde das Smartphone lediglich verlegt, lässt es sich über einen einstellbaren Suchton leichter finden. Bei einem Diebstahl helfen die Schaltflächen "Sperren" und "Löschen", um die Daten von dem Gerät zu entfernen.

Weitere Tipps wie Sie nach einem Handy-Verlust richtig reagieren, lesen Sie auf unserer entsprechenden Infoseite.

1 2