Beliebteste Handys

Top Ten: Kein Handy war 2020 beliebter als das iPhone 11

Das iPhone 11 trat 2020 beson­ders oft eine Reise an. Neben Apple und Samsung konnte sich im letzten Jahr ledig­lich Xiaomi einen Platz unter den zehn am öftesten ausge­lie­ferten Smart­phones sichern.

Ein Markt­for­schungs­institut nennt die erfolg­reichsten Smart­phones 2020. Die Auflis­tung ist nach Anzahl ausge­lie­ferter Einheiten zu verstehen. Wie bereits 2019 thronte ein Apple-Handy über allen anderen, diesmal handelte es sich um das iPhone  11. Beein­dru­ckende 64,8 Millionen Exem­plare machten sich auf den Weg. Erst auf dem vierten Rang fand sich Rivale Samsung in Form des Galaxy A51 wieder. Rund 23,2 Millionen Mal wurde das Mittel­klas­semo­dell verschickt. Insge­samt bildeten fünf iPhones, vier Galaxy-Handys und ein Xiaomi-Telefon die Top Ten.

iPhone 11 war im vergan­genen Jahr extrem beliebt

Verkaufsschlager iPhone 11 Verkaufsschlager iPhone 11
Apple

Datenblätter

Die Analysten von Omdia (via PhoneArena) erör­terten die zehn belieb­testen Smart­phones 2020. Gesam­melt wurden die Daten der welt­weiten Auslie­ferungen und des durch­schnitt­lichen Verkaufs­preises. Dabei fällt auf, dass die Verbrau­cher eher dazu bereit waren, in ein teureres High-End-Modell von Apple als von der Android-Konkur­renz zu inves­tieren. So trat das iPhone 11 trotz Kosten von umge­rechnet circa 626 Euro am öftesten eine Reise an. Knapp 375 Euro betrug der Mittel­wert des zweit­plat­zierten Smart­phones iPhone SE (2020). Es wurden 24,2 Millionen Einheiten versandt. Mit 23,3 Millionen Auslie­ferungen bei unge­fähr 744 Euro komplet­tierte das iPhone 12 das Trepp­chen. Smartphone-Rangliste 2020 Smartphone-Rangliste 2020
Omdia
Samsungs Galaxy A51 verpasste die ersten drei Posi­tionen nur knapp. Es machten sich 23,2 Millionen Einheiten auf den Weg, die einen Wert von durch­schnitt­lich 223 Euro hatten. Für das Galaxy A21s (Platz fünf / 19,4 Millionen Auslie­ferungen) mussten Konsu­menten im Schnitt 159 Euro bezahlen. Das beson­ders güns­tige Galaxy A01 gab es typi­scher­weise für 95 Euro. Mit 16,9  Millionen versen­deter Exem­plare resul­tierte dies im sechsten Rang. Das iPhone 12 Pro Max war das mit Abstand teuerste Smart­phone in der 2020er Top Ten. Bei einem mitt­leren Verkaufs­preis von 1023 Euro gab es eine Versand­zahl von 16,8 Millionen Stück.

Ein Xiaomi-Smart­phone in den Charts

Trotz einer Fülle an Herstel­lern, wie Huawei, LG, Sony, Oppo und HMD Global (Nokia), schaffte es nur ein Konzern abseits der Platz­hir­sche Apple und Samsung in die Top Ten. Nach dem acht­plat­zierten Galaxy A11 aus dem Hause Samsung (15,3 Millionen Auslie­ferungen / durch­schnitt­lich 131 Euro) folgte ein Xiaomi-Modell. Das Redmi Note 9 Pro konnte sich als einziges Handy ohne kali­for­nische oder südko­rea­nische Wurzeln in die Rang­liste kämpfen. Es wurden 15 Millionen Stück versendet, der durch­schnitt­liche Kosten­faktor betrug 134 Euro. Das iPhone 12 Mini rundete die Smart­phone-Charts mit 14,5 Millionen Auslie­ferungen bei einem Preis von etwa 661 Euro ab.

Die grund­legende Vertei­lung fiel also 2020 wie 2019 aus. Unter den belieb­testen Smart­phones befanden sich fünf Modelle von Apple, vier von Samsung und eines von Xiaomi.

Mehr zum Thema Smartphone