Fotos verbessern

Handy-Bildbearbeitung: Verwackelte und schiefe Fotos retten

Ist ein Foto zu dunkel, schief, verwa­ckelt oder ander­weitig problem­behaftet? In diesem Bericht erfahren Sie, wie Ihre Bilder auf dem Smart­phone opti­miert werden können.

Nicht immer gelingt das perfekte Foto mit dem Smart­phone, dank Bild­bear­bei­tung lässt sich die Aufnahme aber oftmals noch retten. Dabei müssen Sie kein Photo­shop-Profi sein. Die meisten Opti­mie­rungen sind inner­halb weniger Sekunden voll­zogen. Trotz des geringen Aufwands werden mit den rich­tigen Einstel­lungen aus kaum brauch­baren Bildern wert­volle Erin­nerungen. Wir zeigen Ihnen, wie man verwa­ckelte, schiefe, dunkle oder blasse Fotos verbes­sert. Auch gegen den falschen Farbton, störende Objekte, rote Augen und einem subop­timalen Bild­aus­schnitt leisten wir Hilfe­stel­lungen.

Die Bild­bear­bei­tung als Foto-Sani­täter

Tipps zur Bildbearbeitung am Smartphone Tipps zur Bildbearbeitung am Smartphone
Bild: Andre Reinhardt
Sie müssen sich nicht ärgern, wenn ein Foto miss­lungen scheint. In den meisten Fällen hat das Rohma­terial dennoch viel Poten­zial. Leis­tungs­fähige Bild­bear­bei­tungs­pro­gramme und KI-Routinen sorgen auf dem Smart­phone dafür, dass mit den rich­tigen Hand­griffen Makel aus den Aufnahmen besei­tigt werden. Je nach Bild­aus­schnitt, Unschär­fegrad, Abwei­chung des Farb­tons (Weiß­abgleich) und Hellig­keit vari­iert die Erfolgs­quote. Wir haben verschie­dene Apps auspro­biert. Während kleine Opti­mie­rungen viele Anwen­dungen gut beherr­schen, haben diverse Anwen­dungen Probleme mit komplexen Korrek­turen.

Dunkle Fotos mit Google Fotos aufhellen

Gene­rell gilt: Eine dunk­lere Aufnahme ist immer besser als eine zu helle Aufnahme. Bild­infor­mationen von über­belich­teten Fotos lassen sich nur schwer und manchmal gar nicht rekon­stru­ieren. Bei dunk­leren Bildern sieht es schon besser aus. Öffnen Sie Google Fotos (Down­load Android, Down­load iOS), klicken Sie auf „Anpassen“ und anschlie­ßend auf „Hellig­keit“. Per Wischen über die Skala wird das Foto aufge­hellt. Mit einer Berüh­rung der Taste „Kopie spei­chern“ erstellt die Soft­ware ein neues Bild mit den ange­passten Werten, ohne das Original zu über­schreiben. Foto aufhellen Schritt 1 Foto aufhellen Schritt 1
Bild: Andre Reinhardt
Foto aufhellen Schritt 2 Foto aufhellen Schritt 2
Bild: Andre Reinhardt
Foto aufhellen Schritt 3 Foto aufhellen Schritt 3
Bild: Andre Reinhardt

Fotos begra­digen mit Google Fotos

Sofern genug Fläche um das Motiv vorhanden ist, lässt sich ein schiefer Schnapp­schuss leicht korri­gieren. Nach dem Aufrufen von Google Fotos navi­gieren Sie zu „Zuschneiden“. Dort muss die Raute mit dem gebo­genen Pfeil ausge­wählt werden. Nun kann man das Bild durch Verschieben des Indi­kators nach links oder rechts leicht drehen. Im Vorschau­fenster sehen Sie, ob das Foto nun gerade ist. Sind Sie zufrieden, wählen Sie „Kopie spei­chern“ aus. Foto begradigen Schritt 1 Foto begradigen Schritt 1
Bild: Andre Reinhardt
Foto begradigen Schritt 2 Foto begradigen Schritt 2
Bild: Andre Reinhardt
Begradigtes Foto Begradigtes Foto
Bild: Andre Reinhardt

Auf der folgenden Seite geht es um: Blasse Fotos, unscharfe Fotos, rote Augen.

1 2 3

Mehr zum Thema Kamera