Roaming

Mobiles Internet mit smartmobil: 100 MB im Ausland für 9,99 Euro

Angebot gilt neben der EU auch in der Schweiz und in Liechtenstein
AAA
Teilen

smartmobil bietet neue Daten-Roaming-Optionsmartmobil bietet neue Daten-Roaming-Option Nach den Mobilfunk-Netzbetreibern führen nun verstärkt auch Discounter Tarif-Optionen für die Smartphone-Nutzung im Ausland ein. So startet das zur Drillisch-Gruppe zählende smartmobil ab sofort mit einer Daten-Roaming-Option, mit dem die Kunden die Möglichkeit bekommen sollen, den mobilen Internet-Zugang jenseits des eigenen Mobilfunknetzes günstiger zu nutzen.

Das Angebot kostet 9,99 Euro und ist 30 Tage lang gültig. Inklusive sind 100 MB Datenvolumen. Dieses kann in den Staaten der Europäischen Union genutzt werden. Darüber hinaus gilt das Reisepaket Data, wie sich die neue Tarif-Option nennt, in der Schweiz und in Liechtenstein sowie in den französischen Übersee-Gebieten Französisch-Guayana, Guadeloupe und Martinique.

Die Buchung ist über das passwortgeschützte Kundenmenü auf der smartmobil-Webseite oder über die telefonische Kundenbetreuung möglich. Wie die Pressestelle von Drillisch mitteilte, beginnt der 30-Tage-Zähler für die Laufzeit der Option erst dann, wenn sich der Kunde im Ausland aufhält - unabhängig davon, wann im Vorfeld die Buchung vorgenommen wird. Ganz kurzfristig sollte das Angebot allerdings vor dem Reiseantritt nicht bestellt werden. Nach Drillisch-Angaben kann es bis zu 24 Stunden dauern, bis die Option nach der Buchung auch wirklich zur Verfügung steht.

Kostenfalle nach Verbrauch des Inklusivvolumens

Das Reisepaket Data von smartmobil birgt allerdings auch eine Kostenfalle. Nach Angaben der Drillisch-Pressestelle werden die Kunden zwar per SMS darüber informiert, wenn sie das Inklusivkontingent der Roaming-Daten-Option verbraucht haben. Der Anbieter verschickt die SMS aber nicht - wie viele Mitbewerber mit ähnlichen Tarifen - als Hinweis schon nach Verbrauch von beispielsweise 80 Prozent der inkludierten Datenmenge, sondern erst dann, wenn das Paket komplett aufgebraucht wurde.

Nach Verbrauch der 100 MB Inklusivvolumen haben die Nutzer zwar die Möglichkeit, erneut ein Reisepaket Data zu buchen. Das ist vom Ausland aus aber nur schwer möglich, da die Servicewelt auf der smartmobil-Homepage nicht für die Nutzung mit Smartphone-Browsern optimiert ist und für den Anruf bei der Kunden-Hotline Roaming-Gebühren anfallen. Wer nach Verbrauch der 100 MB den mobilen Internet-Zugang weiter nutzt, surft dann zu den Standard-Konditionen, die ab 1. Juli in der EU bei 53,55 Cent je übertragenem Megabyte liegen.

Für Telefonate und den SMS-Versand aus dem europäischen Ausland plant smartmobil offenbar keine speziellen Optionen. Stattdessen wird hier zum 1. Juli der regulierte EU-Standard-Tarif umgesetzt. Statt bisher 34 Cent kostet die Minute aus einem EU-Land dann nur noch 28 Cent. Wer im Urlaub angerufen wird, zahlt pro Minute 8 Cent und der SMS-Versand schlägt mit 9 Cent zu Buche.

Teilen

Weitere Meldungen zu Angeboten von smartmobil