Änderung

smartmobil: Datenautomatik lässt sich nun deaktivieren

Eine kleine Änderung in den Tarifbedingungen von smartmobil zieht große Kreise. Die Datenautomatik ist nicht länger fester Tarifbestandteil und lässt sich nun schriftlich, telefonisch oder online abstellen.
AAA
Teilen (17)

Die Datenautomatik ist für viele Nutzer ein unliebsamer Anhang sonst eigentlich recht attraktiver Tarife. Oftmals ist sie fester Tarifbestandteil, so auch bei der Drillisch-Marke smartmobil. Seit Kurzem lässt sich die Datenautomatik bei smartmobil in den im Telefónica-Netz realisierten LTE-Tarifen des Anbieters aber abstellen. Ein Hinweis darauf findet sich in den Tarifdetails: Hier ist zu lesen, dass die Deaktivierung der Datenautomatik nach Freischaltung des gebuchten Tarifs schriftlich, telefonisch oder in der persönlichen Servicewelt möglich ist.

smartmobil: Datenautomatik lässt sich nun deaktivierensmartmobil: Datenautomatik lässt sich nun deaktivieren Die vergleichsweise kleine Änderung in den Tarifbedingungen dürfte für viele Nutzer große Auswirkungen haben. Nun können sie selbst entscheiden, ob sie nach Verbrauch ihres monatlich inkludierten Datenvolumens weitere Daten zubuchen möchten, oder ob die Internet-Geschwindigkeit gleich gedrosselt wird.

Die Datenautomatik bei smartmobil

Die Datenautomatik ist in allen LTE-Tarifen von smartmobil integriert - sowohl in den Allnet-Flats als auch den Datentarifen. Der Aufbau ist immer identisch: Nach Verbrauch des monatlichen Inklusivvolumens bucht smartmobil automatisch bis zu dreimal pro Monat zusätzliches Datenvolumen nach. Die Höhe des Datenvolumens ist abhängig vom gebuchten Tarif, die Preise pro Buchung liegen bei 2 bzw. 3 Euro.

Nach Verbrauch des zusätzlichen Datenvolumens können Nutzer sich maximal dreimal im Monat für den Data Snack 1 GB entscheiden, der nochmals 1 GB zum Preis von 4,99 Euro auflädt. Erst wenn auch dieses Datenvolumen verbraucht ist, drosselt smartmobil die Surfgeschwindigkeit für den restlichen Monat auf maximal 16 kBit/s im Download und Upload.

smartmobil hat in den vergangenen Wochen einige Neuerungen eingeführt. So bietet die Drillisch-Marke seine Tarife LTE Special und LTE Pro innerhalb der ersten zwei Vertragsjahre nicht nur deutlich günstiger an, Kunden können ihren gewählten Tarif aktuell auch um recht attraktive Smartphones erweitern. Das Modell Huawei P8 Lite (2018) erhalten sie beispielsweise für nur einen Euro Zuzahlung im Tarif LTE Pro. Somit gibt es das Smartphone nahezu kostenfrei. In einer weiteren Meldung finden Sie die genaue Kostenauflistung sowie eine Liste der Smartphone, die smartmobil aktuell bewirbt.

Teilen (17)

Mehr zum Thema smartmobil