Überarbeitet

smartmobil: Allnet- & SMS-Flatrate mit LTE ohne Laufzeit für 12,99 Euro

Drillisch hat bei seiner Marke smartmobil die Tarife komplett überarbeitet. Sie kommen weiterhin mit LTE, einer Allnet- und SMS-Flat sowie ohne Laufzeit, haben aber auch einen Nachteil: Eine eingebaute Daten­auto­matik, die Daten nachbucht, wenn das eigene Volumen verbraucht ist.
Von Thorsten Neuhetzki
AAA
Teilen

Neuer Einsteiger-Tarif bei smartmobilNeuer Einsteiger-Tarif bei smartmobil Der Drillisch-Discounter Smartmobil hat sein Tarif­portfolio einmal umgekrempelt. Ab sofort haben alle Tarife des Discounters nicht nur eine Allnet-Flatrate und LTE inklusive, sondern auch eine Daten­automatik, die den Kunden zusätzliche Kosten bescheren kann, wenn sie nicht auf ihr Surf­verhalten achten und ihr Inklusiv­volumen überschreiten.

Die neuen Tarife sind benannt nach ihrem Daten-Inklusiv­volumen: LTE 500 bietet 500 MB pro Monat, LTE 1500 entsprechend 1,5 GB und LTE 3000 bis zu 3 GB pro Monat. Sie sind stets für LTE und einem Downstream von bis zu 50 MBit/s freigeschaltet und werden wie bei Drillisch üblich im o2-Netz realisiert. Bei allen Tarifen ist zudem eine Allnet-Flatrate für Telefonate in alle deutschen Netze und eine SMS-Flatrate enthalten, weitere Inklusivleistungen sind ab dem LTE-1500-Tarif inkludiert. Dazu später mehr. Die Anschlusskosten betragen einmalig 29,99 Euro, wer eine Rufnummer mitbringt, bekommt einmalig 25 Euro gutgeschrieben.

Der kleinste Tarif mit 500 MB Highspeed-Volumen ist für 12,99 Euro im Monat zu haben. Eine Mindestvertragslaufzeit gibt es nicht, der Tarif kann jeweils mit vier Wochen zum Monatsende gekündigt werden. LTE 1500 kostet monatlich 19,99  Euro, LTE 3000 monatlich 24,99 Euro. Ferner gibt es den Tarif mit 5 GB für 39,99 Euro oder 10 GB für 69,99 Euro monatlich.

Achtung bei zu viel Surfvergnügen: Automatische Nachbuchung

Ist das Inklusiv-Volumen durch intensives Surfen vorzeitig aufgebraucht, greift die Datenautomatik. Bei dieser hat man sich offenbar im Hause Drillisch eng an seinen Netzpartner o2 orientiert: Bis zu dreimal je 100 MB zusätzliches Volumen werden dem Kunden automatisch nachgebucht. Jede Nachbuchung kostet weitere 2 Euro, so dass aus einem LTE-500-Tarif für eigentlich 12,99 Euro dann ein Tarif mit monatlichen Kosten von 18,99 Euro und 800 MB Datenvolumen werden kann.

o2 hatte im Januar bei seinen Blue-Tarifen ein ähnliches Prinzip gestartet, bucht dem Kunden bei regelmäßigem Überschreiten aber sogar noch monatliche Zusatzoptionen hinzu. Das ist bei smartmobil offenbar nicht vorgesehen.

EU-Roaming ab LTE 1500 in Teilen inklusive

Alle Haupt-Tarife im ÜberblickAlle Haupt-Tarife im Überblick Ab dem Tarif LTE 1500 und größer ist auch die Smartphonenutzung in der EU zum Teil inklusive. LTE 1500 und LTE 3000 beinhaltet die EU-Option "EU 100 + Internet" mit 100 Minuten oder SMS sowie 100 MB Datenvolumen. Beim LTE 500 lässt sie sich für 5 Euro jederzeit zubuchen. Sowohl der LTE 5000 als auch LTE 10000 beinhalten eine EU-weit gültige Telefonie- und SMS-Flat, zusätzlich gibt es monatlich 1 GB Datenvolumen für die Nutzung im EU-Ausland. Multicards sind bei LTE 500 und LTE 1500 für 2,95 Euro monatlich zubuchbar, im LTE 3000 ist bereits eine Multicard enthalten, in den beiden größten Tarifen sind es zwei Multicards.

Übrigens: Der in der Fernsehwerbung mit Heino beworbene Tarif LTE S bleibt im Kern bestehen, verändert sich aber auch. Auch er hat künftig keine Mindestlaufzeit, eine Sprach-Allnet-Flat und 1 GB Datenvolumen pro Monat mit LTE bis zu 50 MBit/s. Die Kosten liegen bei 14,99 Euro - und auch hier ist die Datenautomatik inkludiert.

Auch Smartphones zubuchbar

Die neuen LTE-Tarife sind auch in Kombination mit Smartphones erhältlich. Das Komplettpaket besteht aus einem LTE-Tarif mit 24-monatiger Laufzeit sowie dann oftmals zuzahlungsfreien Handy. Dafür erhöhen sich die monatlichen Grundkosten. So gibt es beispielsweise das Samsung Galaxy S5 mini in Kombination mit dem LTE 500 oder LTE 1500 für 10 Euro im Monat zusätzlich. Ein Einmalpreis fällt nicht an. In den Tarifen LTE 5000 und 10000 sind für monatlich 20 Euro Zuzahlung Highend-Smartphones wie das iPhone 6 Plus 16 GB, das HTC One M9 oder Samsung Galaxy S6 für 0 Euro Einmalpreis erhältlich.

Smartmobil soll bei Drillisch neben yourfone eine der beiden Premium-Marken werden. Während yourfone in die Shops von Drillisch kommen soll, wird Smartmobil in der Mehrmarkenstrategie der Maintaler als Online-Premium-Marke aufgebaut.

In einer weiteren Meldung haben wir Details zur Datenautomatik und weitere Infos zum Tarifangebot zusammengestellt.

Teilen

Mehr zum Thema Mobilfunk-Discounter