HomePod mini

HomePod mini: Apples smarter Lautsprecher

Apples smarter Laut­spre­cher bietet einen guten Sound, kommt mit Siri als Sprach­assis­tentin und arbeitet insbe­son­dere mit Apple Music zusammen.
Von Tim Weber

HomePod mini: der smarte Laut­spre­cher von Apple

Der HomePod mini von Apple ist der indi­rekte Nach­folger des großen HomePod, welcher nicht mehr vermarktet wird. Deut­lich kleiner und in mehreren Farben erhält­lich, ist der HomePod mini in erster Linie ein smarter Laut­spre­cher für das Apple-Ökosystem. Er kann Musik von Apple Music streamen; wer andere Dienste darüber anhören will, muss zu AirPlay greifen. Den HomePod mini gibt es in 5 Farben Den HomePod mini gibt es in 5 Farben
Apple

Guter Klang und solide Verar­bei­tung

Klang­lich schneidet der HomePod mini für seine Größe sehr gut ab und ist preis­lich inter­essant (99 Euro). Apple verspricht einen 360 Grad-Sound. Die Verar­bei­tung ist Apple-typisch hoch­wertig. Den Laut­spre­cher gibt es in dunkel­grau und weiß sowie in blau, gelb und orange. Damit der smarte Laut­spre­cher Musik als Stan­dalone-Gerät abspielen kann, wird ein Abo bei Apple Music voraus­gesetzt - weitere Strea­ming­dienste wurden ange­kün­digt, sind aber leider noch nicht verfügbar. Der HomePod mini von innen Der HomePod mini von innen
Apple

Siri als Sprach­assis­tent

Als Sprach­assis­tent kommt Siri zum Einsatz. Dies ist dann auch das (wesent­liche) Manko des intel­ligenten Laut­spre­chers, da Siri im Vergleich mit anderen Sprach­assis­tenten keine so guten Infor­mationen liefert. Siri kennt sich in der näheren Umge­bung nicht nur schlechter aus als andere Sprach­assis­tenten, sondern es kann auch vorkommen, dass die akus­tischen Infor­mationen nicht mehr ganz aktuell sind.

Intercom und Thread

Mit Thread kann Hardware zur Hausautomatisierung vernetzt werden Mit Thread kann Hardware zur Hausautomatisierung vernetzt werden
Thread Group
Im Apple-Ökosystem bietet der HomePod mini mit Intercom die Möglich­keit, sich von Raum zu Raum mit anderen Personen zu unter­halten - entweder mit einem weiteren HomePod mini oder anderen Apple-Geräten wie einem iPad, iPhone oder einer Apple Watch.

Außerdem versteht sich der HomePod mini auf das Netz­werk­pro­tokoll Thread zur Haus­auto­mati­sie­rung. Thread hat einen geringen Strom­bedarf und soll die Kompa­tibi­lität zu Hard­ware anderer Hersteller für das smarte Zuhause verbes­sern. Aller­dings funk­tio­niert das nur, wenn die Thread-Geräte der anderen Hersteller auch HomeKit unter­stützen.

Bekannte Sprach­assis­tenten in der Über­sicht

  Amazon Apple Google Micro­soft Samsung Telekom
Sprach-Assis­tent Alexa Siri Assistant Cortana Bixby Hallo Magenta
eigene Produkt­reihe Echo HomePod mini Nest
(ehem. Home)
nur in
Surface-Geräten
nur in
Smart­phones
und ausge­wählten Tablets
Smart Speaker
in Geräten von Dritt­anbie­tern ja nein ja ja
(Bestand­teil von Windows und 365)
nein 1) nein
Stand: Januar 2022
1) Steue­rung div. Dritt­anbieter-Geräte mit Bixby über die SmartThings-App möglich.