Windows 10

Skype Universal App erhält umfangreiches Update

Microsoft hat für die Windows-10-App von Skype eine Aktualisierung veröffentlicht, die zahlreiche Neuerungen beinhaltet.
AAA
Teilen (3)

Neues Update erweitert die Skype-Vorschau-App Neues Update erweitert die Skype-Vorschau-App Mit dem Anniversary Update von Windows 10 hat die Skype-Vorschau-App in das Betriebssystem Einzug erhalten. Während Nutzer bislang kaum Einstellungen vornehmen konnten, zieht Microsoft mit einer App-Aktualisierung nach.

Um von den neuen Funktionen bei der Desktop-Variante der Applikation profitieren zu können, öffnet der Nutzer die Store-App, klickt auf das Download-Icon und startet den Update­vorgang manuell, sofern die Aktualisierung nicht bereits automatisch geladen wurde. Nach dem Abschluss des Setups sollte die Versions­nummer 11.9.249.0 angezeigt werden.

Diese Änderungen bringt das Update

Links werden mit Vorschaubildern dargestelltLinks werden mit Vorschaubildern dargestellt Startet der Anwender die Skype-Vorschau-App, wird er durch eine Infotafel auf die Neuerungen hingewiesen. Unter anderem lassen sich Daten mit einer Größe von bis zu 300 MB mit Kontakten teilen, indem der Nutzer diese in das Chatfenster zieht. In puncto Chat gibt es eine weitere Neuerung: Bei Konversationen werden häufig Links geteilt, damit Anwender künftig den Inhalt der dahinterliegenden Webseite schneller erfassen können, wird eine Vorschau angezeigt.

Wer das Einstellungsmenü öffnet, findet nun eine Konfigurations­möglichkeit für die Webcam vor. Der Nutzer kann dazu aus einer Liste wählen, welche Webcam verwendet werden soll, sofern mehrere Kameras am PC angeschlossen sind. Anhand eines Video-Vorschaubildes kann der Anwender zudem direkt beurteilen, ob der Bildausschnitt passt.

Warum bringt Microsoft überhaupt eine neue Skype-App auf den Markt?

Wie der Name Skype Vorschau bereits vermuten lässt, ist die neue Skype-App noch in der Entwicklung. Dabei dürfte sich der ein oder andere Nutzer die Frage stellen, warum Microsoft überhaupt eine weitere Version der Telefonie-Anwendung veröffentlicht. Der Grund dafür ist einfach: Während es bislang auf allen Windows-Plattformen unterschiedliche Anwendungen gab, geht der IT-Konzern bei der Skype Vorschau einen anderen Weg und stellt diese als UWP-App bereit. Somit greifen Nutzer auf dem Windows-Handy auf die gleiche App zu wie Windows-10-Desktop-Anwender. Aktuell läuft die neue UWP-App von Skype trotz des Vorschau-Entwicklungs­stadiums relativ stabil.

Interessenten können sich selbst einen Eindruck davon machen, indem sie die App aus dem Store laden - allerdings wird dafür Windows 10 mit dem Anniversary Update vorausgesetzt.

Unseren ausführlichen Test der Skype-Vorschau-App können Sie hier nachlesen.

Teilen (3)

Mehr zum Thema Windows 10