VoIP

Skype bringt VoIP- und Chat-Software für Symbian-Handys

Angekündigter Blackberry-Client nach wie vor nicht in Sicht
AAA
Teilen

Der Internet-Telefonie- und Instant-Messaging-Anbieter Skype hat auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona eine neue Software vorgestellt, mit der sich die Dienste des Unternehmens auf Smartphones mit Symbian-Betriebssystem nutzen lassen. Unterstützt werden zunächst rund 20 Nokia-Handys, die mit Symbian Serie60 3rd Edition bzw. 5th Edition laufen. Eine Liste der unterstützten Endgeräte ist auf der Skype-Homepage zu finden. Die Software steht inzwischen auch zum Download bereit. Wer das Tool installieren möchte, benötigt 6 MB Speicherplatz auf dem Handy bzw. der Speicherkarte. SkypeSkype für Symbian

Die Symbian-Version von Skype ermöglicht Instant Messaging und Telefonate über WLAN und eine Mobilfunk-Datenverbindung. Videotelefonate sind nicht möglich. Interessenten, die die Software für VoIP nutzen möchten, müssen je nach Netzbetreiber oder Provider eine separate Option buchen, die die Internet-Telefonie gestattet.

Skype Lite für breite Geräte-Palette

Für andere Mobiltelefone - auch von Nokia - gibt es weiterhin die Lite-Version des Skype-Clients, der jedoch keine Telefongespräche über das Internet ermöglicht. Stattdessen werden die Verbindungen im Callthrough-Verfahren aufgebaut. In Deutschland bietet Skype diesen Service bislang nicht an, so dass Skype Lite hierzulande nur zum Austausch von Instant Messages geeignet ist.

Neben dem Symbian-Smartphones ist der Skype-Client auch für die beim Nokia N900 genutzte Maemo-Plattform verfügbar. Darüber hinaus werden das Apple iPhone und Handys mit Windows-Mobile-Betriebssystem unterstützt. Der schon im vergangenen Jahr angekündigte Skype-Lite-Client für den Blackberry von RIM wurde dagegen bislang nicht realisiert.

Blackberry-Software offenbar nicht mehr geplant

Bislang ist es nicht absehbar, wann Skype eine eigene Blackberry-Software anbieten wird. Machte die mobile Download-Seite vor einigen Monaten Hoffnung, dass das Angebot demnächst verfügbar ist, so ist hier jetzt nur noch zu lesen, dass das verwendete Mobiltelefon nicht unterstützt wird. Dennoch ist Skype auch jetzt schon mit dem Blackberry nutzbar, wenn hierfür Software von Fremd-Anbietern wie IM+ eingesetzt wird.

Teilen

Weitere Meldungen zur Internet-Telefonie (VoIP) auf dem Handy

Weitere Meldungen vom Mobile World Congress 2010