Eingestellt

Skype kündigt Support für alte Windows-Smartphones auf

Während Skype auf Windows 10 zur Universal App wird, schneidet Microsoft alte Zöpfe ab und stellt zwei Anwendungen für Vorgängerbetriebssysteme ein.
Von Daniel Rottinger
AAA
Teilen (2)

Microsoft wird sich künftig nur noch auf die Weiterentwicklung der neuen Skype-Apps fokussieren und stellt in diesem Zuge den Support für Windows RT und Windows Phone 8/8.1 ein. Windows 10 Mobile ist von Skype-Supportende nicht betroffenWindows 10 Mobile ist von Skype-Supportende nicht betroffen

Aus diesem Grund stellt Microsoft die alten Apps ein

Erst seit Monatsanfang steht für alle Nutzer von Windows 10 die neue Universal-App Skype zur Verfügung. Diese läuft unter der Bezeichnung "Skype-Vorschau" und bringt einige Neuerungen mit sich, die wir in einem separaten Artikel vorgestellt hatten. Und auch der Linux-Community wurde erst kürzlich eine komplette Neuauflage des beliebten VoIP-Clients spendiert. Während auf der einen Seite also neue Skype-Apps an den Start gehen, gibt der IT-Konzern die Einstellung von zwei in Tage gekommenen Anwendungen bekannt. Konkret handelt es sich dabei um die Apps für Windows Phone 8 bzw. 8.1 und die Applikation für Windows RT. Zunächst sollen Nutzer die Skype-App auf den besagten Betriebssystemen noch bis Anfang 2017 weiternutzen können. Anschließend soll eine Kommunikation darüber nicht mehr möglich sein. Als Zwischenschritt kündigt der Konzern zudem mögliche Einschränkungen für die Apps durch das Supportende an, die ab Oktober 2016 eintreten könnten. Als Grund für die Einstellung gibt der Konzern die Verlagerung des Skype-Services in die Cloud an.

Mit dem Ende der Skype-App für die genannten Plattformen trägt Microsoft indirekt auch Windows Phone 8 bzw. Windows RT zu Grabe. Gerade für Nutzer mit erst vor wenigen Monaten erworbenen Windows Phones dürfte diese besonders ärgerlich sein, da nur für ein Bruchteil der 8er-Smartphones ein offizielles Update auf Windows 10 Mobile bereitgestellt wird. Anwender, die für ihr Gerät kein Update auf das mobile 10er-OS erhalten haben, müssen sich nach einer Alternativlösung umsehen.

Skype for Web als Alternative?

Wer sich aktuell auf der offiziellen Skype-Webseite nach der mobilen Version für Windows-Handys informiert, wird in den Store zur Skype-Vorschau-App weitergeleitet. Denn Microsoft streicht ab Anfang 2017 nur die Unterstützung für Windows Phone 8.1, Windows 10 Mobile bleibt davon unberührt. Wer mit seinem Handy mit Windows Phone 8.1 Skype weiternutzen möchte, kann einen Blick auf die Webvariante des Kommunikationstools werfen. Zumindest der Text-Chat lässt sich darüber auch ohne weiteres verwenden. Auf Zusatzfunktionen müssen Anwender zumindest auf 8.1-er-Handys verzichten, wenn Microsoft die App Anfang 2017 einstellen wird.

Windows-10-Nutzer begegnet nach der Installation des Anniversary Updates die neue Skype-Vorschau-Anwendung, die wir in diesem Artikel einem Kurztest unterzogen haben.

Teilen (2)

Mehr zum Thema Skype