Konferenz

Skype führt kostenlose Gruppen-Videochats ein

Bisher musste im Gruppen-Videochat mindestens ein Teilnehmer ein Premium-Account besitzen. Die neue Funktion ist jedoch noch nicht für alle Plattformen verfügbar.
Von Susanne Kirchhoff / dpa
AAA
Teilen

Alle Skype-Nutzer können ab sofort kostenlos die Gruppen-Videochats des Messaging-Dienstes nutzen, wie das Unternehmen in seinem Blog mitteilt. Bisher waren Gruppen-Videoanrufe nur möglich, wenn mindestens ein Nutzer im Kreis der Telefonierenden über einen Premium-Account verfügte, wie die Microsoft-Tochter mitteilt. Zunächst ist die Funktion nur für Computer mit Windows- oder Mac-OS-Betriebssystem sowie Besitzer der Xbox One verfügbar. Eine Ausweitung der Gruppen-Videotelefonie auf andere Plattformen ist den Angaben von Skype zufolge aber geplant. Kostenlose Video-Chats per Skype-App auf dem Handy sind bis dahin auf zwei Teilnehmer begrenzt.

Kostenlose Videochats: Google hat vorgelegt, Skype zieht nach

Gruppen-Videochat in SkypeGruppen-Videochat in Skype Mit dem kostenlosen Gruppen-Videochat für Desktop-Nutzer hat Skype nun ein Feature bereitgestellt, dass die Konkurrenz Google Hangouts seit ihrem Start besitzt. Zudem können Nutzer am Gruppen-Videochat via Google Hangouts auch per App auf dem Handy teilnehmen. Diese ist für iOS und Android verfügbar. Für die Teilnahme an Gruppen-Videochats ist ein kostenloses Google+-Konto notwendig, in dieser Variante können dann bis zu zehn Personen gleichzeitig miteinander videochatten. Vor dem Start von Google Hangouts waren kostenlose Videochats auch schon über die in Google+ integrierte Funktion möglich.

Microsoft hatte Skype im Jahr 2011 für rund 6,3 Milliarden Euro gekauft. Das Unternehmen arbeitet seitdem an der Integration des VoIP- und Messaging-Dienstes in das Microsoft-Ökosystem.

Teilen

Mehr zum Thema Skype