Fahrzeug-Messaging

Skype: Neueste Beta jetzt mit Android Auto nutzbar

Mit Skype erhält ein weiteres Kommu­ni­ka­tions-Tool Kompa­ti­bi­lität zu Android Auto. Micro­soft unter­richtet im haus­ei­genen Forum über dieses und weitere Features der neuen Beta­ver­sion.

Der Micro­soft-Messenger Skype hat endlich eine Verbin­dung zu Android Auto spen­diert bekommen – aller­dings gibt es noch zwei Haken. Zum einen sind aktuell noch keine Anrufe möglich, zum anderen steht die Funk­tion ausschließ­lich Teil­neh­mern des Insider-Programms zur Verfü­gung. In der aktu­ellen Fassung werden schlicht einge­hende Text­nach­richten in Sprach­nach­richten umge­wan­delt und vorge­lesen. Des Weiteren ist es möglich, per Sprach­ein­gabe zu antworten. Die iOS-User hat Micro­soft jedoch nicht vergessen, diese erhalten anpass­bare Kamera-Hinter­grund­bilder. Bugfixes und Opti­mie­rungen der Windows-10-Version runden das Update ab.

Skype 8.62.76.27 vernetzt sich mit Android Auto

Skype unterstützt nun Android Auto Skype unterstützt nun Android Auto
Microsoft / Google
Android Auto exis­tiert als Schnitt­stelle für Mobil­ge­räte bereits seit fünf Jahren und obwohl Skype auf Android ziem­lich beliebt ist, wie mehr als eine Milli­arde Down­loads belegen, mussten Anwender lange auf eine Inte­gra­tion der Fahr­zeug-Platt­form warten. Jetzt ist die Funk­tion als Bestand­teil der Insider Preview 8.62.76.27 verfügbar. Wenn Sie das Feature selbst auspro­bieren möchten, können Sie sich auf der Webseite von Skype als Beta­tester regis­trieren. Allzu hohe Erwar­tungen sollte man aber nicht an die Android-Auto-Anbin­dung von Skype haben. Ein Skype-Update steht für alle kompatiblen Endgeräte bereit Ein Skype-Update steht für alle kompatiblen Endgeräte bereit
Microsoft
Eine voll­wer­tige Tele­fonie-Möglich­keit fehlt ebenso wie das Kern­ele­ment des Messen­gers, die Video­te­le­fonie. Wobei letz­tere selbst­re­dend ohnehin nicht vom Fahrer unter­wegs verwendet werden sollte. Mehr Features für Android Auto dürften nach der Erpro­bung der Beta­phase folgen. Abseits der Android-Auto-Neuheit wurden in der Vorab-Fassung Bugs bei Benach­rich­ti­gungen behoben und Konfe­renzen via Meet Now sollen deut­lich flüs­siger laufen. Die aktu­elle stabile Skype-Versi­ons­nummer für Googles mobiles Betriebs­system lautet 8.61.0.96. Alle Ände­rungen werden schritt­weise ausge­rollt, es kann also etwas dauern, bis sie bei allen Nutzern ankommen.

Weitere Vorzüge von Skype 8.62.76.27

Wer den Messenger mit einem Apple-Mobil­gerät ab iPhone 7, iPad 2018 oder iPod Touch 2019 nutzt und mindes­tens iOS 12 instal­liert hat, erhält mit der Beta mehr Perso­na­li­sier­bar­keit. Hinter­gründe der Kamera lassen sich nach Belieben anpassen. Auch für Anwender eines PCs, Note­books, Tablets oder Conver­ti­bles mit Windows 10 gibt es Opti­mie­rungen zu verzeichnen. Diese betreffen die Skype-Version 15. Eine Schnell­ant­wort auf Benach­rich­ti­gungen und Unter­stüt­zung für das auto­ma­ti­sche Einloggen mittels MSA (Micro­soft Account) werten das Programm auf.

Mehr zum Thema Android Auto