Bundesliga & Filme

Weitere Details zu Sky in UHD

Seit wenigen Stunden können Nutzer bei Sky auf das neue Programm in UHD-Qualität zugreifen. Wir gehen auf die Details und Verfügbarkeit ein.
Von Daniel Rottinger
AAA
Teilen (8)

Wie bereits kürzlich berichtet, zeigt Sky ausgewählte Inhalte jetzt auch in UHD-Qualität. Seit wenigen Stunden können Nutzer auf das neue Angebot des Pay-TV-Senders zugreifen. Nun gibt es weitere Informationen zu Inhalten und Verfügbarkeit.

UHD-Start bei Sky DeutschlandUHD-Start bei Sky Deutschland 4K-Inhalte über das lineare TV-Programm sind derzeit noch Mangelware. Zwar gibt es im Free-TV etwa mit pearl.tv UHD, Fashion 4K und Insight UHD einige Ausnahmen, doch die Mehrheit der Sender strahlt in SD bzw. HD aus. Sky möchte den Markt aufbrechen und geht mit einem UHD-Programm an den Start. Interessenten sehen das Bild statt Full-HD (1920 mal 1080 Pixel) in UHD (3840 mal 2160 Pixel). Passend zum Launch des neuen UHD-Angebots stellt der TV-Sender mit dem Sky+ Pro einen passenden Receiver bereit.

Dieses Setup wird für den UHD-Empfang benötigt

Zunächst muss der Anwender über einen 4K-TV verfügen, um von der höheren Auflösung zu profitieren. Nutzer können die UHD-Inhalte per Sat oder Kabel empfangen. Zum Start des Angebots überträgt Sky seine 4K-Programm auf den neu gelaunchten Sendern Sky Sport Bundesliga UHD und Sky Sport UHD. Um auf das Programm zugreifen zu können, wird der Sky+ Pro-Receiver erforderlich, der einmalig mit 99 Euro zu Buche schlägt. Allerdings handelt es sich dabei nicht um den Kaufpreis, sondern nur um die Servicepauschale für die Leihgabe des Geräts, wobei der Receiver für die Dauer des Sky-Abos beim Kunden verbleibt.

Neben den technischen Voraussetzungen ist zudem auch die richtige Mitgliedschaft von Nöten. Im konkreten Fall müssen Nutzer über ein HD-Abonnement (Sky Fußball bzw. Sky Sport) verfügen. Die neuen UHD-TV-Sender werden via Sat und Kabel ausgestrahlt. Aktuell ist die Verfügbarkeit bei den Kabelanbietern allerdings noch sehr stark eingeschränkt. Laut der Sky-Info-PDF (Stand 5. Oktober [Link entfernt] ) stehen die neuen UHD-TV-Sender nur Kunden von Primacom und Telecolumbus zur Verfügung.

Apropos Einschränkungen: Der Empfang von UHD-Inhalten soll nur innerhalb der ersten 12 Monate ohne Zusatzgebühren möglich sein. Anschließend endet die UHD-Freischaltung automatisch, wie der Sender auf seiner Webseite informiert. Welche Kosten ab dem zweiten Jahr anfallen, haben wir bei der Pressestelle angefragt. Laut einem Sprecher würde Sky die Konditionen rechtzeitig kommunizieren. Vermutlich dürften sich die Kosten dafür im Bereich zwischen 5 bis 10 Euro bewegen.

Auf diese Inhalte können sich Sky-Nutzer einstellen

Auf welche 4K-Übertragungen sich Nutzer freuen können, geht aus der jüngst veröffentlichten Pressemitteilung von Sky hervor. Demnach kommen vor allem Fußballfans auf ihre Kosten. Den Anfang machen folgende Partien:

  • 14. Oktober: Borussia Dortmund gegen Hertha BSC (BL)
  • 18. Oktober: Bayer Leverkusen gegen Tottenham Hotspurs (CL)
  • 21. Oktober: Hamburger SV gegen Eintracht Frankfurt (BL)
  • 28. Oktober: Borussia Mönchengladbach gegen Eintracht Frankfurt (BL)

Für die darauffolgenden Bundesliga-Wochenenden stehen die UHD-Übertragungen noch nicht fest, allerdings soll an jedem Spieltag eine Partie in 4K ausgestrahlt werden. Abseits der Bundesliga sollen auch ausgewählte Partien der Champions League in 4K gezeigt werden. Zudem plant der Sender, künftig weiteren Live-Sport in UHD-Qualität zu zeigen. Neben den Live-Inhalten stellt Sky mit Hotel Transsilvanien 2, The Walk, Salt und Evil Dead jederzeit abrufbare UHD-Filme bereit, die über den WLAN-fähigen Sky+ Pro Receiver angesehen werden können.

Ein erster Blick auf Sky UHD zeigt, dass der Pay-TV-Sender in Deutschland eine Art Vorreiterrolle bei UHD einnimmt. Allerdings ist das inhaltliche Angebot derzeit noch stark eingeschränkt und auch die Empfangbarkeit ist mit einem Blick auf die Kabelnetzabdeckung noch ausbaufähig.

Teilen (8)

Mehr zum Thema Sky