Pay-TV

Sky ändert Senderliste: Auch Free-TV-Kanäle betroffen

Anfang kommender Woche werden bei Sky die TV-Sender neu sortiert. Auch Free-TV-Programme sind betroffen. Erste Neue­rungen sind schon jetzt sichtbar.

Sky informiert über neue Programmbelegung Sky informiert über neue Programmbelegung
Quelle: sky.de
Der Pay-TV-Sender Sky hat ange­kün­digt, umfang­reiche Ände­rungen an seiner Sende­liste vorzu­nehmen. Davon betroffen sind Kunden, die ein von Sky zur Verfü­gung gestelltes Empfangs­gerät nutzen. So sollen ab dem 13. Juli Sky-Part­ner­sender des Enter­tain­ment-Pakets und die Free-TV-Programme gesam­melt neben­ein­ander auf den Programm­plätzen 100 bis 199 erscheinen. Die Doku-Part­ner­sender, die bislang auf Programm­plätzen ab 400 zu finden waren, sollen weiter nach vorne verschoben werden.

Durch die Umstel­lungen sollen keine Programme wegfallen und auch die von den Nutzern selbst zusam­men­gestellte Favo­riten­liste bleibt nach Angaben von Sky unver­ändert. Zudem empfiehlt das Unter­nehmen Kunden mit Sky-Q-Receiver die Nutzung der Sprach­steue­rung, um das gewünschte Programm nach der Neube­legung wieder aufzu­finden.

Zu den Ände­rungen, die Sky zum 13. Juli ange­kün­digt hat, gehört die Verle­gung des ARD-Programms Das Erste von Kanal 161 auf Kanal 134. Das ZDF wandert von Kanal 162 auf Kanal 135. 13th Street ist anstelle von Kanal 119 künftig auf Kanal 113 zu finden und TNT Comedy HD wird von Kanal 127 auf Kanal 119 verlegt. Auch Fox HD, das zum 30. September einge­stellt werden soll, wech­selt noch einmal den Programm­platz. Der Sender ist bei Sky ab 13. Juli auf Kanal 117 anstelle von Kanal 115 zu finden. Eine komplette Über­sicht zu allen Neue­rungen hat Sky auf seiner Webseite veröf­fent­licht.

DAZN mit zwei Kanälen über Satellit

Sky informiert über neue Programmbelegung Sky informiert über neue Programmbelegung
Quelle: sky.de
Wie geplant ist DAZN neben seinem Strea­ming-Angebot jetzt auch mit zwei linearen, über das Astra-Satel­liten­system verbrei­teten Programmen bei Sky zu empfangen. Diese sind bereits seit dem 6. Juli auf den Kanälen 239 und 240 zu finden. Voraus­set­zung ist, dass das Abon­nement über Sky gebucht wurde. Die Strea­ming-Ange­bote von DAZN sind über Sky Q zusätz­lich wie bisher zu empfangen.

Sky will die DAZN-Programme auch in den Voda­fone-Kabel­netzen verbreiten und darüber infor­mieren, sobald diese verfügbar sind. Im Gegenzug entfällt zum 20. Juli die Kabel­ver­brei­tung der Sky-Sport-Austria-Programme in den Kabel­netzen von Voda­fone. Kunden, die beispiels­weise die Spiele der öster­rei­chi­schen Fußball-Bundes­liga weiterhin empfangen möchten, müssen auf Strea­ming über Sky Go, Sky Q Mini oder die Sky-Q-App auswei­chen.

Der Pay-TV-Veran­stalter bittet Kunden, den Receiver in der Nacht vom 12. auf den 13. Juli nicht vom Strom zu trennen und für den Zeit­raum von 1 bis 6 Uhr am 13. Juli keine Aufnahmen zu program­mieren. Für den Fall, dass es dennoch zu Empfangs­pro­blemen kommt, empfiehlt Sky einen neuen Sender­such­lauf. Neben dem Sky-Q-Receiver sind auch Sky+, Sky Q Mini und alle Sky-Apps von den Ände­rungen in der Programm­liste betroffen.

In einer weiteren Meldung haben wir bereits darüber berichtet, welche neuen Serien und Filme im Juli bei Sky zu sehen sind.

Mehr zum Thema Sky