Pay-TV

Sky Ticket: Nutzer beklagen Stream-Probleme

Vor allem bei Groß­ereig­nissen beklagen Sky-Ticket-Nutzer nach wie vor Aussetzer beim TV-Strea­ming. Zudem werde ein repro­duzier­barer Fehler auf der Sony Play­station seit Monaten nicht behoben.
AAA
Teilen (21)

Der Pay-TV-Sender Sky bietet seine Programme für Kunden, die kein festes Abon­nement abschließen möchten, auch über Sky Ticket an. Damit haben Inter­essenten die Möglich­keit, die Inhalte zu abon­nieren, die sich wirk­lich nutzen möchten. Monat­lich kann das gebuchte Paket verlän­gert oder auch wieder gekün­digt werden. Zudem ist Sky Ticket auf einer Reihe von Endge­räten verfügbar - etwa auf dem PC oder Mac, auf Smart­phones und Tablets, auf Spie­lekon­solen und Smart-TVs.

Was nach einem fairen Angebot aussieht, funk­tioniert in der Praxis oft nicht so gut wie vom Zuschauer erhofft. Immer wieder beklagen Kunden Mängel bei der Qualität der Streams. Vor allem dann, wenn vermut­lich beson­ders viele Nutzer auf den Dienst zugreifen, leidet dieser unter Über­lastungs­erschei­nungen, die sich in Ausset­zern bei Bild und Ton oder in Form von mangel­hafter Bild­qualität äußern.

Jüngstes Beispiel waren einem iFun-Bericht zufolge die Halb­final-Spiele in der UEFA Cham­pions League. Hier bekamen viele Kunden anstelle der Spiele nur Fehler­meldungen zu sehen. So verwun­dert es nicht, dass Nutzer Sky Ticket maximal zu güns­tigen Akti­onspreisen empfehlen. Es handele sich um "alles andere als einen zuver­lässigen Strea­ming-Dienst".

Play­station-Nutzer: "Seit Monaten repro­duzier­barer Fehler

Probleme bei Sky TicketProbleme bei Sky Ticket Im Sky-Commu­nity-Forum beklagen Nutzer, die Sky Ticket auf einer Play­station 4 von Sony einsetzen, einen repro­duzier­baren Fehler, der schon seit längerer Zeit bestehe, bislang aber nicht behoben worden sei. Etwa alle 15 bis 20 Minuten komme es zu einer kurzen Stream-Unter­brechung mit Einblen­dung zu einem tech­nischen Fehler.

Das Problem trete seit der Instal­lation der aktu­ellen Version der Sky-Ticket-App auf. Zuvor sei es nie zu Stream-Abbrü­chen gekommen. Andere Strea­ming­dienste würden auf den betrof­fenen Geräten weiterhin einwand­frei funk­tionieren, sodass ein Fehler bei Inter­netver­bindung oder Play­station auszu­schließen sei. Das Problem bestehe unab­hängig davon, ob eine Live­sendung oder ein On-demand-Angebot genutzt werde.

In der Vergan­genheit gab es auch bei Sky Go, dem Strea­ming-Angebot in Ergän­zung zu einem Lauf­zeit­vertrag mit Sky, immer wieder Strea­ming-Probleme, wenn vermut­lich beson­ders viele Kunden auf den Dienst zugriffen. Nach wie vor ist die Navi­gation in den Sky-Go-Apps für iOS und Android zum Teil fehler­haft. Zum Teil erscheinen Hinweise zu laufenden Live­sendungen, die nach Ankli­cken aber gar nicht zu sehen sind. Der Zuschauer muss sich dann durch die Unter­menüs hangeln, um doch noch die gewünschte Sendung sehen zu können.

In einer weiteren Meldung haben wir bereits darüber berichtet, wie Sky ab der kommenden Saison die engli­sche Fußball Premier League über­tragen will.

Teilen (21)

Mehr zum Thema Sky