Pay-TV

Sky Ticket: Weniger Beschränkungen für Streaming

Fünf statt vier Geräte lassen sich ab sofort bei Sky Ticket anmelden. Die gleiche Verbes­serung ist bei Sky Go geplant. Wir fassen die Neue­rungen beim Pay-TV-Sender Sky zusammen.
AAA
Teilen (4)

Der Pay-TV-Sender Sky hat zwei Strea­ming­dienste im Angebot. Sky Go ist als mobil nutz­bare Erwei­terung für Abon­nenten gedacht. Sky Ticket kommt sogar ohne lange Vertrags­lauf­zeiten aus. Beide Dienste verbindet bislang ein Nach­teil: Maximal vier Geräte konnten einge­bunden werden - unab­hängig davon, dass die Paral­lelnut­zung je nach genutztem Programm­paket ohnehin nur auf einem bis zwei Geräten möglich ist.

Anmel­dung auf fünf Geräten möglich

Sky verbessert Streaming-PaketeSky verbessert Streaming-Pakete Wie Sky auf seiner Webseite mitteilt, haben Sky-Ticket-Kunden ab sofort die Möglich­keit, dem Strea­ming­dienst auf bis zu fünf Geräten anzu­melden. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um Smart­phones oder Tablets oder die App auf dem Note­book handelt, um nur einige Beispiele zu nennen. Immerhin ein Gerät mehr als bisher können die Kunden demnach anmelden. Wie bisher wird ein neues Gerät auto­matisch mit der ersten Nutzung in die Liste aufge­nommen.

Ist die Anzahl von fünf Smart­phones, Tablets etc. erreicht, so schlägt der Versuch, den Dienst auf einem weiteren Strea­ming-Gadget zu nutzen, fehl. Dabei weist Sky darauf hin, dass zuerst ein anderes Gerät gelöscht werden muss. Bislang ließ sich aber in jedem Monat nur maximal ein neues Gerät hinzu­fügen - ungünstig, wenn der Kunde viel­leicht gerade ein neues Handy und ein neues Tablet im Paket gekauft hat und beide Hand­helds für Sky Ticket nutzen möchte.

Ab sofort sind bis zu fünf Gerä­tewechsel pro Monat möglich, sodass Kunden etwas mehr Flexi­bilität bekommen. Admi­nistriert wird die Liste der bei Sky Ticket ange­meldeten Geräte direkt in der App des Strea­ming­dienstes im Menü Mein Account - Geräte verwalten. Alter­nativ ist das Löschen von Geräten auch über die Sky-Webseite möglich.

Sky Go: Kunden profi­tieren in Kürze

Für Sky Go gelten die glei­chen Geräte-Beschrän­kungen wie für Sky Ticket. Die jetzt bei Sky Ticket umge­setzten Verbes­serungen sind bei Sky Go aller­dings noch nicht ange­kommen, wie sich im kurzen Test von teltarif.de gezeigt hat. So lassen sich maximal vier Geräte anmelden und jeden Monat kann nur ein neues Gerät hinzu­gefügt werden. Die Liste kann im Kunden­menü auf der Sky-Webseite unter "Mein Sky - Meine Geräte" bear­beitet werden.

Wie Sky weiter mitteilte, ist es geplant, in den kommenden Wochen auch bei Sky Go die Geräte-Limi­tierungen zu lockern. Einen genauen Termin gibt es noch nicht. Erst vor wenigen Tagen hatte der Pay-TV-Sender die Strea­ming-Qualität für Sky-Ticket-Kunden verbes­sert.

Teilen (4)

Mehr zum Thema Sky