5G Broadcast

Sky überträgt Handball-Spiel mit 5G-Handys im o2-Netz

Am 6. Dezember 2020 will Sky bei der Über­tra­gung des Hand­ball-Spiels zwischen der SG Flens­burg-Hande­witt und FRISCH AUF! Göppingen auf Aufnahmen von bis zu zwölf 5G-Smart­phones via 5G Broad­cast im o2-Netz zurück­greifen.

Sky überträgt Handball mit 5G-Broadcast-Elementen Sky überträgt Handball mit 5G-Broadcast-Elementen
Foto: Sky/HBL, Screenshot: Michael Fuhr
Sky Deutsch­land und Telefónica nutzen im Rahmen einer neuen Koope­ration - dem 5G-Gipfel powered by o2 - erst­mals die Möglich­keiten des neuen Stan­dards 5G Broad­cast für eine inno­vative Sport­pro­duk­tion.

Am 6. Dezember 2020 will Sky Sport bei der Über­tra­gung des Spiels zwischen der "SG Flens­burg-Hande­witt" und "FRISCH AUF! Göppingen" in der Liqui Moly Hand­ball-Bundes­liga auf Aufnahmen von bis zu zwölf 5G-Smart­phones von o2 über das 5G-Netz zurück­greifen.

Live­stream auf skysport.de empfangbar

Sky überträgt Handball mit 5G-Broadcast-Elementen Sky überträgt Handball mit 5G-Broadcast-Elementen
Foto: Sky/HBL, Screenshot: Michael Fuhr
Mit den Bildern der Smart­phones produ­ziert der Sender parallel zur TV-Über­tra­gung auf skysport.de während des Spiels einen eigenen Live­stream. Die Über­tra­gung ist damit euro­paweit die erste ihrer Art, die 5G-Broad­cast Elemente nutzt. Im Vorfeld des Spiels hat o2 die Flens-Arena in der Rekord­zeit von nur sieben Tagen mit der neuen 5G-Mobil­funk­technik ausge­rüstet. Dabei handelt es sich um ein 5G Campus-Netz

"Mit der euro­paweit ersten End-to-End-5G-Über­tra­gung auf skysport.de unter­strei­chen wir einmal mehr die Inno­vati­ons­stärke von Sky. Wir produ­zieren das Hand­ball­spiel in unserer gewohnt hohen Qualität und ergänzen unsere Über­tra­gung durch einen eigens produ­zierten 5G-Stream. Die Posi­tio­nie­rung und der Einsatz von 5G-Smart­phones bringen uns dabei ganz neue Möglich­keiten in der Auflö­sung von Spiel­situa­tionen. Unsere Zuschauer können dadurch noch tiefer ins Geschehen in der Flens-Arena eintau­chen", erklärt Ales­sandro Reitano, Senior Vice Presi­dent Sport Produc­tion bei Sky Deutsch­land.

Gesteuert und zusam­men­gestellt werden die Bilder der Smart­phone-Kameras von einer sepa­raten Bild­regie vor der Halle.

Geringe Latenz, Über­tra­gung nahezu in Echt­zeit

Die 5G-Smart­phones im o2-5G-Netz liefern zusätz­lich zu den profes­sio­nellen TV-Kameras während des Hand­ball­spiels Aufnahmen in Echt­zeit von den Gescheh­nissen in der Flens-Arena. Für die Über­tra­gung der Bilder der bis zu zwölf Smart­phones aus allen Ecken der Halle stellt das 5G-Netz extrem hohe Kapa­zitäten zur Verfü­gung.

Dadurch können während des Spiels deut­lich mehr krea­tive Kame­rapo­sitionen und -winkel zum Einsatz kommen. Dank der geringen Latenz über­tragen die 5G-Smart­phones quali­tativ hoch­wer­tige Video­bilder nahezu in Echt­zeit aus der Halle an die Produ­zenten.

Für alle frei empfangbar

Die 5G-Über­tra­gung ist für alle Zuschauer frei abrufbar im Live­stream auf skysport.de. Wie gewohnt können Sky-Abon­nenten mit einem Sport-Paket von Sky die Hand­ball-Begeg­nung auch mit Sky Q empfangen. Außerdem können Hand­ball­fans mit Sky Ticket ohne lange Vertrags­lauf­zeit dabei sein.

Bereits bei ersten Tests wurde laut den Part­nern das Poten­zial für Remote-Produk­tions­teams deut­lich. Damit können Produk­tions­teams perspek­tivisch orts­unab­hängig arbeiten und müssen nicht mehr zwin­gend mit einem Über­tra­gungs­wagen vor Ort sein. Ein weiterer Vorteil: Der Aufbau und die Inte­gra­tion des Kame­rasys­tems bedeutet weniger Zeit­auf­wand und kostet weniger.

Die Bundes­netz­agentur hat zuletzt 88 Geneh­migungen für 5G-Campus-Netze erteilt.

Mehr zum Thema 5G Broadcast