Pay-TV

Sky Q bekommt neue Apps und neue Features

Sky verbes­sert seine eigene Sprach­steue­rung und bietet neue Apps an. Zudem gibt es neue Features für die Bundes­liga. Wir fassen zusammen, was sich bei Sky Q ändert.

Sky Q bekommt neue Features Sky Q bekommt neue Features
Screenshot, teltarif.de, Quelle: sky.de
Der Pay-TV-Sender Sky hat aber­mals Neue­rungen für Sky Q ange­kün­digt. So sollen 68 Fußball-Bundes­li­ga­spiele der kommenden Saison in UHD-Qualität über­tragen werden. Das seien doppelt so viele Begeg­nungen wie bisher. Sky will alle Topspiele am Sams­tag­abend um 18.30 Uhr sowie je eine weitere Begeg­nung pro Spieltag in UHD über­tragen. Erst­mals soll dabei auch die HDR-Technik zum Einsatz kommen, die mehr Details, kräf­ti­gere Farben und einen erhöhten Kontrast mit sich bringen soll.

Noch während der laufenden Spiele will Sky den Zuschauern die Möglich­keit biete, entschei­dende Spiel­szenen noch einmal anzu­sehen. Dazu zählen Tore, Torchancen oder auch Frei­stöße. Dank einer Bild-im-Bild-Funk­tion kann das jewei­lige High­light parallel zur laufenden Live­über­tra­gung aufge­rufen werden. Nach dem Abspielen des High­light-Clips wird das Live­spiel auto­ma­tisch wieder im Voll­bild-Modus gezeigt.

Sky verbes­sert Sprach­steue­rung

Sky Q bekommt neue Features Sky Q bekommt neue Features
Screenshot, teltarif.de, Quelle: sky.de
Der Pay-TV-Sender Sky hat außerdem die für Sky Q ange­bo­tene Sprach­steue­rung verbes­sert. Nutzer haben ab sofort die Möglich­keit, nicht nur nach Programmen, Apps, Serien, Filmen und Schau­spie­lern, sondern auch nach Themen und Genres zu fragen. Um den Service zu nutzen, muss die Sprach­taste auf der Fern­be­die­nung gedrückt werden. Selbst sehr allge­mein gehal­tene Fragen wie "was soll ich schauen" soll das System maßge­schnei­dert auf die Inter­essen des Kunden bezogen beant­worten können.

Auch neue Apps will Sky seinen Kunden bieten. Dienste wie die Media­theken von ARD und ZDF sowie Strea­ming­an­ge­bote wie Netflix, DAZN, YouTube und Spotify sind bereits verfügbar. In Kürze soll auch das Casual-Gaming-Portal Play.Works verfügbar sein und es Kunden ermög­li­chen, per Sky-Q-Fern­be­die­nung in Kult­spielen wie Tetris, Crossy Road und Doodle Jump“ das nächste Level zu erklimmen.

Weiterer Ausbau ange­kün­digt

In den kommenden Monaten will Sky weitere Apps anbieten. Namen nannte der Anbieter aber noch nicht - mit einer Ausnahme: Auch Disney+ wird künftig bei Sky Q zur Verfü­gung stehen. Aller­dings ist die Anwen­dung erst für April 2021 ange­kün­digt - mehr als ein Jahr nach dem Start des Strea­ming­dienstes von Disney. Offenbar ist es eine größere Heraus­for­de­rung, Disney+ auf verschie­dene Platt­formen zu bringen. Auch bei MagentaTV von der Deut­schen Telekom wird die App voraus­sicht­lich erst im kommenden Jahr zur Verfü­gung stehen.

Mehr zum Thema Sky