Fernsehen

Sky Q via Internet: Pay-TV-Sender mit großen Plänen

Sky Q soll künftig offenbar auch unab­hängig von einem klas­sischen TV-Anschluss funk­tio­nieren. Außerdem sind neue Part­ner­schaften geplant.

Sky Q bald unabhängig vom klassischen TV-Anschluss? Sky Q bald unabhängig vom klassischen TV-Anschluss?
Screenshot: teltarif.de, Quelle: sky.de
Beim Pay-TV-Sender Sky steht die Sky-Q-Platt­form bereits seit einiger Zeit im Schwer­punkt der Vermark­tung. Nun hat das Unter­föh­ringer Unter­nehmen ange­kün­digt, kommende Woche Neue­rungen rund um dieses Produkt zu präsen­tieren. Der Konzern hat auch bereits ange­kün­digt, worum es bei der für Medi­enver­treter gedachten Präsen­tation gehen soll: Sky Q via Internet ist das Stich­wort, das der Pay-TV-Anbieter bereits genannt hat.

Schon heute greift der Sky-Q-Receiver auf den Internet-Zugang zu. Darüber werden beispiels­weise Inhalte geladen, die für die nicht-lineare Nutzung gedacht sind. Auch die Live-Programme von Sky gibt es bereits online. Diese lassen sich beispiels­weise mit dem Sky Q Mini nutzen. Das ist eine kleine Set-Top-Box, die sich für den Zweit­fern­seher eignet. Auch für das Apple TV, für Smart-TV-Geräte von Samsung und für die Play­sta­tion 4 sind Sky-Q-Apps verfügbar.

Bislang müssen Kunden, die Sky Q über die Mini-Box, das Apple TV oder die App auf dem Samsung-Smart-TV bzw. der Sony Play­sta­tion nutzen, aber ohne UHD-Inhalte auskommen. Auch Aufnahmen sind nur mit dem "großen" Sky-Q-Receiver möglich. Denkbar wäre, dass diese Einschrän­kungen künftig wegfallen und Sky Q via Internet auf weiteren Endge­räten ange­boten wird.

Sky will "weiteren Meilen­stein" vorstellen

Sky Q bald unabhängig vom klassischen TV-Anschluss? Sky Q bald unabhängig vom klassischen TV-Anschluss?
Screenshot: teltarif.de, Quelle: sky.de
Die neue Lösung wird von Sky als "weiteren Meilen­stein" für den Pay-TV-Anbieter ange­kün­digt. Das könnte einer­seits bedeuten, dass auch die Strea­ming-Platt­form von Sky Q in Zukunft UHD-Inhalte wieder­geben kann. Ferner könnte der Pay-TV-Anbieter auch auf diesem Weg das Anfer­tigen von Aufnahmen ermög­lichen.

Noch wahr­schein­licher ist die Ankün­digung, Sky Q komplett unab­hängig von einen Satel­liten-, Kabel- oder IPTV-Anschluss anzu­bieten. Es ist zwar kaum denkbar, dass Sky komplett auf die klas­sischen Verbrei­tungs­wege verzichtet. Der neue Ansatz wäre als zusätz­liche Option für die Kunden denkbar, die so unab­hängig von einem klas­sischen TV-Anschluss wären. Ähnlich posi­tio­nieren sich schließ­lich auch Web-TV-Anbieter wie Zattoo, Joyn oder waipu.tv.

Wie Sky weiter ankün­digt, sind auch neue Part­ner­schaften geplant. Damit soll die laut Anbieter "welt­weit führende All-in-One-Platt­form Sky Q noch groß­artiger" gemacht werden, wie es in der Einla­dung zur virtu­ellen Pres­sekon­ferenz wört­lich heißt. Demnach sind wohl weitere Strea­ming­dienste zu erwarten, die Kunden über den Sky-Q-Receiver empfangen können. Wir werden am kommenden Montag darüber berichten, welche Neue­rungen Sky vorstellen wird.

Anfang Juli hat Sky auch eine neue Sender­liste einge­führt.

Mehr zum Thema Roaming