Themenspezial Fußball Tor

"Meine Konferenz": So will Sky Fuß­ball-Fans an sich binden

Sky bietet in der neuen Fußball­bun­des­liga-Saison eine indi­vidua­lisier­bare Konfe­renz an. Voraus­set­zung ist ein Sky-Q-Abon­nement.

In einein­halb Wochen rollt der Ball wieder in der Fußball-Bundes­liga. Fans müssen sich dabei auf Verän­derungen bei den Über­tra­gungs­rechten einstellen. Sky über­trägt nur noch die Spiele am Samstag. Die Begeg­nungen am Sonntag werden - wie schon die Frei­tags­spiele - vom Strea­ming­dienst DAZN gezeigt. Doch Sky hat sich eine neue Funk­tion einfallen lassen, mit der der Pay-TV-Sender die Fußball­fans weiterhin an sich binden möchte.

Zuschauer können in Zukunft jeweils sams­tags nach­mit­tags eine indi­vidu­elle Konfe­renz nutzen, sofern sie einen Vertrag gebucht haben, der Sky Q beinhaltet. Über das Menü lassen sich die Spiele auswählen, die berück­sich­tigt werden sollen. Über einen High­light-Alarm will Sky die Fans auf dem Bild­schirm darüber infor­mieren, wenn sich bei einer der ausge­wählten Partien etwas Beson­deres ereignet. Der Anwender kann dann selbst entscheiden, ob er direkt zu dieser Begeg­nung wech­selt oder sich später die High­lights ansieht.

Das "Meine Konfe­renz" genannte neue Feature soll noch im August als Beta-Version verfügbar sein. Es ist über den Sport­bereich, die Bundes­liga-Start­seite oder mithilfe der Sky-Q-Sprach­steue­rung abrufbar. Weitere Features rund um die Bericht­erstat­tung von der Fußball-Bundes­liga sollen schritt­weise folgen. Details nannte Sky aber noch nicht.

Einzel­spiele und "Stan­dard-Konfe­renz" bleiben erhalten

Sky startet "Meine Konferenz" Sky startet "Meine Konferenz"
Foto: Sky
Wie Sky weiter mitteilte, können die Zuschauer auch weiterhin die bishe­rige Art der Bericht­erstat­tung nutzen. Das heißt, die Einzel­spiele und die Konfe­renz, bei der alle parallel laufenden Partien glei­cher­maßen berück­sich­tigt werden, bleiben wie bisher erhalten.

"Meine Konfe­renz" ist eine Erwei­terung bereits bekannten Funk­tion "Was hab' ich verpasst?" Mit diesem Feature, das Sky seinen Kunden sowohl für die 1. und 2. Fußball-Bundes­liga als auch für die Formel 1 anbietet, können Schlüs­sel­momente wie Tore, Elfmeter und Platz­ver­weise während der Live-Über­tra­gung jeder­zeit auf Knopf­druck abge­rufen werden, ohne dabei das laufende Spiel verlassen zu müssen.

Sky  Q kombi­niert lineares Fern­sehen mit Inhalten, die auf Abruf bereit­stehen. Dazu kommen Inhalten externer Anbieter wie Netflix, Amazon Prime Video, DAZN und Spotify. Mit der Strea­mingbox Sky Q Mini, der Sky-Q-App und Sky Go ist das Sky Programm auch abseits des Fern­sehers, an dem der Sky-Q-Receiver ange­schlossen ist, verfügbar.

In einer weiteren Meldung haben wir bereits darüber berichtet, wie die ARD von allen Fußball­bun­des­liga-Spielen im Live­stream berichtet.

Mehr zum Thema Sky