Pay-TV

Sky: Preiserhöhung nur für Kunden mit Vorteilspreis

Sky hat die Preis­erhö­hung ab Dezember bestä­tigt. Die Preis­anpas­sung gelte aller­dings nur für Kunden, die derzeit einen Vorteils­preis haben.

Sky bestätigt Preiserhöhungen Sky bestätigt Preiserhöhungen
Foto/Logo: Sky, Montage: teltarif.de
Der Pay-TV-Sender Sky hat gegen­über teltarif.de die gest­rige Meldung über etwaige Preis­erhöungen ab Dezember bestä­tigt. Die Preis­anpas­sung gelte aller­dings nur für Kunden, die derzeit einen Vorteils­preis haben. Kunden wiederum, die einen Stan­dard­preis zahlen, unter­liegen keiner Preis­anpas­sung. Zum Ende ihrer Vertrags­lauf­zeit können diese ganz einfach auf die neue Preis­struktur wech­seln und von deren Vorteilen profi­tieren. Auch Sky-Ticket-Kunden betreffe dies nicht, so der Sender.

Wört­lich heißt es von Sky dazu: "Diesen Sommer haben wir eine neue Ära für unsere Kunden gestartet, die Sky flexi­bler, viel­fäl­tiger und trans­parenter macht". Sie umfasste laut eines Spre­chers von Sky eine große Programm­offen­sive sowie eine neue Preis- und Paket­struktur (für Neu- und Bestands­kunden erhält­lich). Mit der umfang­rei­chen Verein­fachung und Verein­heit­lichung der Ange­bote ging der Sender laut eigenen Worten konkret auf zentrale Wünsche der Kunden ein – nämlich mehr Trans­parenz bei Preisen und Verträgen zu schaffen.

Erste Preis­erhö­hung seit 2016

Sky bestätigt Preiserhöhungen Sky bestätigt Preiserhöhungen
Foto/Logo: Sky, Montage: teltarif.de
"Für einige Kunden, die aktuell einen beson­deren Vorteils­preis haben, ist darüber hinaus eine Preis­anpas­sung ab 1. Dezember erfor­der­lich – die erste seit 2016. Gestie­gene Gesamt­kosten, insbe­son­dere für hoch­wer­tige Programm­lizenzen, machen dies nötig", so der Sky-Spre­cher. Den Kunden, die damit nicht einver­standen sind, räumt der Sender wie gestern berichtet bis zum 30. November ein außer­ordent­liches Sonder­kün­digungs­recht ein.

"Wir redu­zieren mit dieser Anpas­sung die Band­breite unter­schied­licher Preise in unserem Kunden­stamm", heißt es weiter. Von dieser Klar­heit und Trans­parenz profi­tierten alle Kunden. Ein weiterer Wunsch der Abon­nenten sei zudem der Verzicht auf große Preis­sprünge sowie mehr Flexi­bilität gewesen. "Auch hier haben wir gute Nach­richten: Wir geben in Zukunft unseren Kunden mit Preis­vor­teil die Möglich­keit, attrak­tive Vorteils­kon­ditionen so lange zu behalten, wie sie ihr Sky Abo beziehen", so der Sky-Spre­cher weiter. Das bedeutet, dass der bishe­rige Sprung auf den Stan­dard­preis für die Kunden in Zukunft komplett entfalle. "Am Ende ihrer aktu­ellen Mindest­ver­trags­lauf­zeit erhalten sie außerdem eine monat­liche Kündi­gungs­option und würden damit noch flexi­bler", sagt der Sky-Spre­cher.

Mehr zum Thema Sky