Pay-TV

Sky erhöht Abo-Preise für Bestands­kunden

Bestands­kunden von Sky müssen für ihr Abon­nement ab Februar bis zu 2 Euro monat­lich mehr bezahlen. Alter­nativ ist eine Kündi­gung möglich.

Der Pay-TV-Veran­stalter Sky wird seine Abon­nement-Preise für Bestands­kunden erhöhen. Das berichtet das Online-Magazin inside digital unter Beru­fung auf ein Schreiben des Senders an betrof­fene Kunden. Die Ände­rungen treten demnach zum 1. Februar 2022 in Kraft. Wie es weiter heißt, begründet Sky die "allge­meinte Preis­anpas­sung", wie es wört­lich heißt, mit gestie­genen Gesamt­kosten für Programm und Technik.

Zwar hat Sky zuletzt eine Reihe von Sport-Über­tra­gungs­rechten verloren - etwa die Sonn­tags­spiele der Fußball-Bundes­liga und die UEFA Cham­pions League. Dafür sind mit Sky Crime, Sky Comedy, Sky Docu­men­taries und Sky Nature neue Programme gestartet und mit der nord­ame­rika­nischen NHL gibt es auch neuen Profi-Sport bei Sky. Der Veran­stalter hat also nicht nur Inhalte verloren, sondern auch in neuen Content inves­tiert. Sky wird teurer Sky wird teurer
Bild: Sky
Gestie­gene Ener­gie­kosten und die Infla­tion in Deutsch­land dürften eben­falls dazu beitragen, dass Sky an der Preis­schraube für die Abon­nenten dreht. Je nach gebuchten Paketen sollen sich die Kosten den Angaben zufolge um 50 Cent bis 2 Euro pro Monat erhöhen. Eine solche Preis­erhö­hung behält sich der Pay-TV-Anbieter gemäß Allge­meinen Geschäfts­bedin­gungen (AGB) einmal im Jahr ausdrück­lich vor.

Kündi­gung als Alter­native

Kunden, die mit der Preis­erhö­hung nicht einver­standen sind, räumt Sky dem Bericht zufolge die Möglich­keit ein, den Abon­nement-Vertrag für den Pay-TV-Empfang inner­halb von vier Wochen zu kündigen. Abge­schaltet wird der Empfang dann zum 1. Februar 2022 - also nicht sofort, sondern zum Termin, zu dem die Preis­erhö­hung greifen würde.

Wie berichtet hatte Sky Ende Oktober auch neue, höhere Einstiegs­preise für Neukunden ange­kün­digt. Die Neue­rung trat zum 9. November in Kraft. Seitdem kostet das Sky-Abon­nement mindes­tens 20 Euro im Monat. Dafür ist der Netflix-Empfang im Preis enthalten - ob der Kunde diesen benö­tigt oder nicht. Wer Netflix in HD sehen möchte, zahlt nochmal 5 Euro monat­lich extra.

Für Sky Ticket gibt es wiederum derzeit Preis­aktionen für das erste Jahr nach Vertrags­abschluss. Neben dem Rabatt auf den Abo-Preis ist auch ein 50-Euro-Amazon-Gutschein inklu­sive, wie wir in einer weiteren Meldung berichten.

- Affiliate-Anzeige: Beim Einkauf über diesen Link erhält teltarif.de eine Provision, die den Preis nicht beeinflusst, aber dazu beiträgt, unseren hochwertigen Journalismus weiterhin kostenfrei anbieten zu können.

Mehr zum Thema Sky