Einschätzung

Sky Online: Eine Gratwanderung zwischen Abo und Internet

Sky hat mit Sky Online einen neuen Onlinedienst ohne Abo gestartet. Erstmal gibt es Live-Inhalte wie Sport aber auch viele Filme ohne Sky Abo per Internet. Doch an wen richtet sich das Angebot, für wen ist es interessant und für wen rechnet es sich?
AAA
Teilen

Sky hatte vergangene Woche "The next big thing" für die "GenerationSky" angekündigt und zu einem Abendevent unter diesem Motto eingeladen. Am späten Vormittag des gleichen Tages verschickte Sky die Pressemitteilung zu seinem neuen Dienst Sky Online, der das Programm von Sky ins Internet bringen soll - auch ohne Sky Abo. Die angesprochene Internet-Community fragte sich in der Folge, ob das nun die große Ankündigung war, oder ob zum Abendevent noch etwas mehr käme. Doch außer der erneuten Bekundung zu Sky Go für Android kam nichts mehr. Ist Sky Online also nun "The next big thing" für Sky? Wir schauen uns das neue Angebot im Detail an.

Sky Online soll das Sky-Abo für den Internet-Nutzer sein - mit einer Einschränkung: ohne Abo. Und ganz wichtig aus der Sicht von Sky: Das Kerngeschäft - das Abo - soll nicht kannibalisiert werden. Also hat man die Preise nicht auf Discount-Niveau angesetzt und leider auch bei der Leistung gespart, hat aber trotzdem die Hoffnung, die Sky-Online-Kunden für ein Sky-Abo zu gewinnen. Bestehende Sky-Kunden spricht Sky nicht an. "Als Sky Kunde hast Du bereits Zugang zu sämtlichen Premium-Inhalten von Sky und darüber hinaus zu allen Sky Services wie HD, 3D, Sky+, Sky Anytime und Sky Go - mehr Sky geht nicht. Sky Online benötigst Du also gar nicht", heißt es seitens des Anbieters in einer FAQ-Liste.

Sky Online: Zielgruppe Sport-Fan?

Sky Online: Eine Einschätzung zum neuen Online-Dienst des Pay-TV-Senders SkySky Online: Eine Einschätzung zum neuen Online-Dienst des Pay-TV-Senders Sky Aber wen will Sky mit Sky Online ansprechen? Vermutlich nicht den klassischen Sport-Fan. Denn das wäre am Ende viel zu teuer, wie ein Blick auf die Preise zeigt. Ein Fußball-Bundesliga-Spieltag erstreckt sich von Freitag um 18 Uhr (Anpfiff 2. Liga) bis Sonntag gegen 19:30 Uhr. Das Montagsspiel der 2. Liga rechnen wir zu Gunsten von Sky nicht ein, da es im Free-TV bei Sport1 übertragen wird. Wer nun an allen drei Spieltagen die Bundesliga schauen will, zahlt dafür bei Sky Online drei Sport-Tagestickets für jeweils 19,99 Euro, zusammen also stolze 59,97 Euro. Zusätzlich braucht er mindestens das Sky Starter Paket für 9,99 Euro, da das Sport-Ticket nur mit diesem (oder dem noch teureren Film-Paket) gebucht werden kann.

Zwar hat Sky Online eine monatliche Kündigungsfrist, die Mindestlaufzeit beträgt die verbleibenden Tage des Anmeldemonats plus den Folgemonat. Im Klartext: Mindestens zwei Monate - macht noch einmal 19,98 Euro. Ein Wochenende Sport (mit zwei Monaten Sky Starter inklusive Sky Snap) kostet somit stolze 79,95 Euro.

Nächstes Beispiel: Ein Champions-League-Spiel, das nur von Sky übertragen wird. Auch hier kostet das Sport-Ticket 19,99 Euro, auch hier muss mindestens das Sky Starter Paket für zwei Monate (19,98 Euro) gebucht werden. Macht in Summe 39,97 Euro für ein im Idealfall spannendes Spiel - sofern man sich nicht auch zufällig für die Inhalte von Sky Starter und Sky Snap interessiert.

Film-Paket als Abwehr für Netflix & Co?

Sky Film kostet monatlich 19,99 Euro und somit deutlich mehr als die üblichen Video-on-Demand-Angebote von Netflix, Watchever, Amazon und Konsorten, die Mindestlaufzeit liegt bei zwei Monaten, danach ist eine monatliche Kündigung möglich. Dafür gibt es die Inhalte von Sky Atlantic, Sky Cinema und Disney Cinemagic - zugegebener Maßen drei starke Film- und Serien-Sender, deren Inhalte oft deutlich aktueller sind als andere Video-on-Demand-Angebote. Aber: Die Inhalte sind nur in SD-Qualität, obwohl Sky eigentlich durch seine HD-Inhalte überzeugen will. Bei Sky Online bricht man mit dieser Tradition und verbreitet nur die Standard-Auflösung. Ob das die Film-Fans überzeugen wird, zu einem Sky-Abo zu wechseln darf angesichts günstigerer Mitbewerber, die HD streamen, bezweifelt werden.

Und wie steht Sky Online im Vergleich mit einem Sky-Abo dar? Ganz klarer Pluspunkt ist die kurze Laufzeit von zwei Monaten mit einem Monat Laufzeitverlängerung. Sky als Pay-TV-Abo gibt es nur noch mit zwei Jahren Laufzeit. Ein Film-Abo kostet 24,90 Euro monatlich und damit etwas mehr als das Sky Online Film-Paket - bietet aber auch deutlich mehr. So gibt es neben Sky Atlantic und Disney Cinemagic auch Sky Cinema samt seiner Wiederholungssender, Sky Action, Sky Comedy, Sky Emotion, Sky Nostalgy, Sky Hits und MGM. Zusätzlich bekommt er durch das im Preis verpflichtend mitgebuchte Sky Welt noch weitere 21 Sender wie 13th Street, Discovery, Fox, TNT Serie oder Syfy. Diese Sender sind auch in HD verfügbar, während für die Film-Sender ab dem 4. Monat 10 Euro extra für HD gezahlt werden muss, sofern gewünscht. Und sämtliche Inhalte können per Sky Go und somit auch wieder per Internet abgerufen werden - parallel zum Fernsehen.

Einschätzung zu Sky Online

Sky Online bietet ein deutlich eingeschränktes Angebot gegenüber einem normalen Sky-Abo. Ob das die Kunden überzeugt, zunächst Sky Online zu buchen und den Zugang dann in ein Sky-Abo zu wandeln, gilt es abzuwarten. Wer grundsätzlich Interesse an den Sky-Inhalten hat, sollte lieber gleich ein echtes Abo abschließen, wenn er vor zwei Jahren Vertragslaufzeit nicht zurückschreckt. Wer indes nur eine bestimmte Serie auf Sky Atlantic sehen möchte oder eine Zeit lang viel Zeit und Lust hat, Video on Demand über die üblichen Inhalte hinaus zu sehen, könnte bei Sky Online gut aufgehoben sein. Schade nur, dass Android- und Smart-TV-Nutzer derzeit außen vor bleiben und HD-Inhalte auch nicht angeboten werden. Für einen Premium-Dienst mit Start im Jahr 2014 mehr als ungewöhnlich. Reine Sport-Fans werden sich bei Sky Online nicht gut aufgehoben wissen.

Teilen

Mehr zum Thema Sky Ticket