Streaming

Sky On Demand: Erste Eindrücke der neuen Plattform

Sky Anytime ist Geschichte und heißt nun Sky On Demand. Dabei kommen die Inhalte auch per Internet-Stream. Wir haben erste Eindrücke gesammelt und zeigen Ihnen, was Sie als Sky-Kunde bei Sky On Demand erwartet.
Von Thorsten Neuhetzki
AAA
Teilen (3)

Gelungene Navigation

Generell ist die Navigation bei Sky On Demand gut gelöst. Sie findet ausschließlich über den oberen Bildschirmrand statt. Eine Ebene tiefer ins Menü geht es mit der Pfeil-Runter-Taste, zurück mit "Zurück" oder dem Pfeil nach oben. Stehen mehrere Untermenüs zur Verfügung kann mit der Navigation nach rechts oder links aus diesen gewählt werden.

Stehen weitere Features zur Auswahl, werden diese dem Nutzer an der Unterseite des Bildschirms angezeigt - mit der dazugehörigen Taste auf der Fernbedienung. So lassen sich die zahlreichen Inhalte gut verwalten und auffinden. Und wer mehr zu den einzelnen Filmen wissen will, bekommt ebenfalls in den jeweiligen Titeln nicht nur eine Beschreibung des Inhaltes (unter "Info"), sondern auch zur Besetzung über den gleichnamigen Reiter. Hier lassen sich die Namen von Schauspielern und Regisseur ebenfalls auswählen. Der Name wird dann automatisch in die Suche übergaben und der Sky-Nutzer bekommt so beispielsweise alle Filme mit Daniel Craig, die gerade auf Sky On Demand angeboten werden, angezeigt, ohne dass der Name über die virtuelle Tastatur eingegeben werden muss.

Details zum Titel
7/7 – Foto: teltarif.de / Thorsten Neuhetzki
  • Sky Box Sets
  • Aquarius
  • Streaming bei Sky On Demand
  • Zahlreiche Filme zum Abruf
  • Details zum Titel
Teilen (3)

Mehr zum Thema Sky