Pay-TV

Sky Ultimate TV: So gehts bei Magen­taTV und GigaTV weiter

Das neue Sky Ulti­mate TV gibt es nur in Verbin­dung mit Sky Q. Doch wie geht es mit Sky im IPTV weiter? Wir haben bei der Pres­sestelle des Pay-TV-Veran­stal­ters nach­gefragt.

Wie berichtet hat Sky zum 9. November neue Preise für sein Pay-TV-Angebot ange­kün­digt. Während Bestands­kunden bis auf Weiteres ihre bishe­rigen Kondi­tionen behalten können, erhöht sich der Einstiegs­preis für neue Inter­essenten ab diesem Stichtag deut­lich. Konnten Kunden das Enter­tain­ment-Paket bislang für 12,50 Euro monat­lich im ersten Jahr nach Vertrags­abschluss und danach zum Monats­preis von 15 Euro abon­nieren, so liegt der Einstiegs­preis beim Pay-TV-Veran­stalter nun bei monat­lich 20 Euro.

Im neuen, Sky Ulti­mate TV genannten Angebot ist der Zugang zum Strea­ming-Angebot von Netflix enthalten. Wer sich für den Strea­ming-Dienst zusätz­lich zum Pay-TV inter­essiert, bekommt so ein auf den ersten Blick attrak­tives Angebot. Der Aufpreis gegen­über dem bishe­rigen Sky-Angebot beträgt 7,50 Euro im ersten Jahr. Danach sind es 5 Euro. Das Basis-Paket von Netflix - und genau dieses ist bei Sky Ulti­mate TV inklu­diert - wäre bei Einzel­buchung mit monat­lich 7,99 Euro teurer.

Die Kehr­seite der Medaille ist, dass Sky-Q-Neukunden ab 9. November gar keine Wahl­mög­lich­keit mehr haben. Sie zahlen monat­lich 20 Euro und bekommen eben auch Netflix. Dabei spielt es keine Rolle, ob sie an diesem Dienst inter­essiert sind, ob sie diesen viel­leicht auf einem anderen Weg bereits empfangen oder ob sie Netflix viel­leicht gar nicht benö­tigen oder nutzen möchten.

Sonder­rege­lung bei MagentaTV und GigaTV

Sky bei MagentaTV und GigaTV ohne Netflix Sky bei MagentaTV und GigaTV ohne Netflix
Screenshot: teltarif.de, Quelle: telekom.de
Sky sagt aber auch ganz klar, dass es Ulti­mate TV nur in Verbin­dung mit Sky Q gibt. Im Umkehr­schluss heißt das: Wer Sky über MagentaTV von der Deut­schen Telekom oder GigaTV von Voda­fone nutzt, bekommt das neue Paket des Pay-TV-Senders nicht. Teurer wird der Einstieg bei Sky aber auch für diese Kunden - zumin­dest im ersten Jahr nach Vertrags­abschluss.

Wie die Pres­sestelle des Unter­neh­mens auf Anfrage von teltarif.de bestä­tigte, schlägt das Enter­tain­ment-Paket von Sky für Kunden von MagentaTV und GigaTV künftig mit monat­lich 14,50 Euro zu Buche. Das Angebot wird demnach im ersten Jahr monat­lich 2 Euro teurer als bisher. Ab dem 13. Monat sinkt der Monats­preis gegen­über den bishe­rigen Kondi­tionen um 50 Cent.

Unklar ist, warum Sky die Netflix-Einbin­dung an die Sky-Q-Platt­form knüpft. Schließ­lich wäre der Strea­ming­dienst auch mit den IPTV-Recei­vern von Telekom und Voda­fone nutzbar. Ledig­lich die Einbin­dung in eine Sky-spezi­fische Benut­zer­ober­fläche würde entfallen.

In einem Ratgeber zeigen wir auf, wie sich Sky vom reinen Pay-TV zur Strea­ming-Marke weiter­ent­wickelt.

Mehr zum Thema Fernsehen