Sky Go

Sky Go: Ab Dezember nur noch per App nutzbar

Das Medienunternehmen Sky hat verkündet, die Browser-Version von Sky Go nur noch bis Anfang Dezember unterstützen zu wollen. Abonnenten sollen künftig auf Desktop-Anwendungen umsteigen.
AAA
Teilen (23)

Sky wird die Browser-Version von Sky Go einstellen.Sky wird die Browser-Version von Sky Go einstellen. In einem Service Vlog auf YouTube gibt Sky bekannt, dass die Browser-Version für Sky Go demnächst abgeschaltet wird. Einen genauen Termin gibt es noch nicht, Robert Neubauer von Sky Go gibt aber an, dass es Ende November oder Anfang Dezember der Fall sein wird. Kunden, die Sky Go am Windows-PC oder mit macOS nutzen, sollen auf die neue Desktop App umsteigen, die ab sofort für die beiden Betriebssysteme erhältlich ist. Auf der offiziellen Sky-Webseite kann die App heruntergeladen werden. Die Windows-Installation erstellt automatisch eine Verknüpfung auf dem Desktop, die macOS-Version lässt sich zum Beispiel über den Finder finden. Nutzern wird empfohlen, die App im Dock anzuheften. Bis zur Abschaltung kann die Browser-Version noch parallel genutzt werden.

Vorteile/Nachteile der App

Die App erlaubt jetzt das Herunterladen von Inhalten auf Windows und macOS. Das ist mit der Browser-Version nicht möglich. Zusätzlich zu den Sky-Inhalten können Kunden auch die Bandbreite des öffentlich-rechtlichen Fernsehens live anschauen. Sky-Q-Nutzer können so auch die Stoppen-und-Weiterschauen-Funktion auch in Kombination mit der Desktop-App verwenden.

Durch die Einschränkung werden auch Geräte nicht mehr unterstützt, die bislang über den Browser auf Sky Go zugreifen konnten. So gibt es zum Beispiel auf Amazons Fire TV Sticks keine offizielle Sky-Go-App, über den Browser konnten Nutzer den Streaming-Dienst aber bislang ansteuern.

Durch die reine App-Nutzung wird vermutlich auch die Zahl der Geräte, über die Sky Go genutzt werden kann, eingeschränkt. Insgesamt lassen sich vier Geräte für Sky Go registrieren. Von der Restriktion waren Browser nicht betroffen.

Den ganzen Sky Service-Vlog zur Desktop-App können Sie sich hier ansehen:

Aus Entertain TV wird Magenta TV. Details zum Telekom-Namenswechsel lesen Sie in einer weiteren Meldung.
Teilen (23)

Mehr zum Thema Sky